Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Was geschieht mit Tw 83?  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
520

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102878 BeitragErstellt: 15.02.2016 23:54
Was geschieht mit Tw 83?
Antworten mit Zitat Absenden
 
Diskussions-Thread zu diesem News-Thema.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 16.02.2016 00:54, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Entsperrt: 16.02.2016 00:55 Uhr von manni
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
520

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102880 BeitragErstellt: 16.02.2016 01:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nun kann das Ratespiel ja losgehen. lachen

Ein Bekannter vermutet die Wiederertüchtigung des Wagens für die Linie 6. Das glaube ich ausschließen zu können, weil er ja nicht barrierefrei zugänglich ist.

Als ich davon hörte, tippte ich zunächst auf einen Grobcheck für eine eventuell stattfindende Tramparade beim diesjährigen Jubiläum "125 Jahre Tram in Innsbruck", da aber die Kosten einer HU abgeschätzt werden sollen, muss fast mehr dahinter sein.

Was denkt ihr?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 49

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
206

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102881 BeitragErstellt: 16.02.2016 11:23
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ist die HU nur für Betrieb mit Fahrgästen nötig oder auch für interne "Spazierfahrten"?

Vielleicht soll er als Baucontainer oder für Belastungstest bei der Hölltal-Brücke oder in der Kranebitter Allee dienen?

Oder im Fall einer billigen HU ist das Jubiläum Grund genug?

Oder Sitze rausreissen und als Fahrradshuttle einsetzen?
(Mountainbiker sollten die Stufen ja schaffen)
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
520

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102882 BeitragErstellt: 16.02.2016 13:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
HU ist für Fahrgastbetrieb notwendig. Wenn eine HU angedacht ist, bedeutet das dass er irgendwo mit Fahrgästen fahren soll. Für die Tramparade bräuchte man das nicht.

Ein Umbau für Fahrradtransport auf der Linie 6 war ja schon mal angedacht, das scheiterte damals aber eben an der Barrierefreiheit. Als reines Fahrradshuttle, Zusatzkurse ohne Betriebspflicht, das wäre vielleicht möglich. Da stellt sich aber die Frage nach den Kosten, wer überhaupt davon profitieren könnte und bereit wäre, das zu finanzieren.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 24

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
124

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102883 BeitragErstellt: 16.02.2016 14:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
HU ist für Fahrgastbetrieb notwendig. Wenn eine HU angedacht ist, bedeutet das dass er irgendwo mit Fahrgästen fahren soll. Für die Tramparade bräuchte man das nicht.


Für "sonstige Spazierfahrten" (Sonder- oder Schulungsfahrten) ist aber auch eine HU notwendig.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
520

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102884 BeitragErstellt: 16.02.2016 17:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
Für interne Schulungsfahrten nicht, für Sonderfahrten mit Fahrgästen schon.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 24

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
124

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102885 BeitragErstellt: 16.02.2016 17:27
Antworten mit Zitat Absenden
 
Auch wenn diese Schulungsfahrten im normalen Streckennetz durchgeführt werden? Demnach bräuchte kein Arbeitsfahrzeug eine HU?
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 52

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
242

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102887 BeitragErstellt: 16.02.2016 20:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
Der Link ganz oben funktioniert nicht.

Linie O schrieb:
Auch wenn diese Schulungsfahrten im normalen Streckennetz durchgeführt werden? Demnach bräuchte kein Arbeitsfahrzeug eine HU?


Ich kann die Frage nicht definitiv beantworten, ich fände es aber sehr seltsam, wenn Fahrzeuge ohne HU in der Öffentlichkeit unterwegs sein dürften. Wenn der Wagen technisch nicht den Anforderungen entspricht, gefährdet das ja nicht nur Fahrgäste.

Inwieweit Ausnahmegenehmigungen für Paraden möglich sind, weiß ich nicht. Manchmal werden für eigentlich nicht zulässige Betriebsformen Ausnahmen gemacht, wenn mit stark reduzierter Geschwindigkeit gefahren wird.

Man hat bei HU natürlich einen gewissen Ermessensspielraum, was gemacht wird. Normalerweise wird weitaus mehr gemacht, als aus rechtlicher Sicht nötig ist.

Eine Aufarbeitung für den regulären Linienverkehr der Linie 6 würde mich inzwischen auch wundern. Das wäre nur mit massiven technischen Problemen bei den Niederflurwagen erklärbar, denn der Wagen wäre Mehrbestand in einer Zeit, in der massiver Überbestand besteht. Der wird auch noch ein paar Jahre anhalten, es wird ja immer weiter zugekauft. Es spart ja nichts ein, wenn man die eh schon gekauften Wagen abstellt, aber die HU des 83 kostet. Aus den gleichen Gründen scheidet auch jede Aufarbeitung für andere Zwecke im normalen Verkehr aus, z. B. für Einschubfahrten (die es derzeit ja eh nicht gibt). Auch dafür stehen mehr als genug Niederflurwagen zur Verfügung, und bis da Bedarf entstünde, wäre die HU-Frist schon wieder halb abgelaufen, somit rausgeschmissenes Geld.

Eine Adaptierung für Fahrradverkehr wäre schon eher vorstellbar. Schließlich hätte man sonst keine Lösung anzubieten, wenn wieder Fahrräder auf der Linie 6 zu befördern sein sollten. Die Mitnahme in den planmäßigen Zügen ist den anderen Fahrgästen aufgrund der Sauerei nicht wieder zuzumuten.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Steph
Globaler Forums-Moderator



Alter: 32

Dabei seit:
16.06.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
112

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102888 BeitragErstellt: 16.02.2016 21:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Fahrrad-Option würde bedeuten, dass der Plan, Bus 992 als Fahrradbus umzubauen, verworfen wurde. War ja bis Anfang 2015 noch so vorgesehen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 52

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
242

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102889 BeitragErstellt: 16.02.2016 22:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
Warum? War der für Linie 6 bestimmt? Man hat mit einem Bus ja noch ein paar mehr Möglichkeiten als mit einer Straßenbahn.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 49

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
206

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102890 BeitragErstellt: 17.02.2016 00:12
Antworten mit Zitat Absenden
 
Der richtige Link ist http://www.strassenbahn.tk/inntram/news_288.html#3

Einsatz als Party-Tram (damit die schönen neuen das nicht aushalten müssen) oder Ringtram (a la Wien) vielen mir noch ein zwinkern
Oder als Schienen-TS, einige TS-Ziele sind ja Schienen-nah.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Steph
Globaler Forums-Moderator



Alter: 32

Dabei seit:
16.06.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
112

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102891 BeitragErstellt: 17.02.2016 10:26
Antworten mit Zitat Absenden
 
Innsbrucker schrieb:
Warum? War der für Linie 6 bestimmt? Man hat mit einem Bus ja noch ein paar mehr Möglichkeiten als mit einer Straßenbahn.


Sicherlich wäre er auch für die L6 bestimmt. Schließlich wurde dort ja eine Weile mit LKW und Anhänger gearbeitet etc., d.h. die Problematik ist dort bekanntlich besonders dringend. Insofern wird man einen Fahrrad-Bus nicht primär für was anderes planen. Ist meine Schlussfolgerung.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
go.wackerle
KontrollorIn



Alter: 73

Dabei seit:
24.11.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck / Saggen

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
4

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102892 BeitragErstellt: 17.02.2016 15:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Eine ganz bescheidene, vielleicht auch blöde Frage: Die Flexis sind oder werden ja bekanntlich mit vorne und hinten ja einer Kupplungsvorrichtung ausgerüstet (siehe künftige Doppeltraktion). Hat man da in Bezug auf L6 jemals an einen Fahrradanhänger gedacht (ähnlich bei Reisebussen)? Natürlich müsste soetwas von Bombardier oder einer Zulieferfirma oder gar von unserer eigenen Werkstatt speziell geplant und konstruiert werden. aber ich könnte mir vorstellen, dass ein Anhänger mit etwas phantasievollem Design sogar äußerst fetzig ausschauen könnte, mit tollem Fahrradständer, gedeckt oder offen in leuchtender Tram-Farbe und wirksamer Aufschrift.

Auf der alten Stubaier jedenfalls hat es das jahrzehntelang gegeben - ein hölzerner Pritschenwagen, natürlich ohne jeglichen Firlefanz, auf dem im Winter die Schier zuhauf lagen und obendrauf noch ein Turm von Rodeln. Wir haben von der letzten Wagenplattform aus immer sehr aufmerksam auf den zitternden und schaukelnden Spreißelhaufen geschaut, aber ich kann mich nicht erinnern, dass jemals ein Stück heruntergefallen wäre.
Das Gezerre und Gerangel beim Herausklauben der eigenen Gräte besonders an der Haltestelle Nockhofweg war an besonders schönen Schitagen wegen der großen Menge an Wintersportlern und der Eile des Zugsführers zum Weiterfahren nicht immer die reine Höflichkeit - aber eine gewisse Hetz war es letzlich allemal.

Rein vom äußeren Erscheinungsbild her kann ich mir einen, der eleganten Form unsrer Flexis angepassten Beiwagen sehr gut vorstellen. Und zur Attraktivierung der L6 würde das Ding mit Sicherheit beitragen - entsprechende Bewerbung natürlich vorausgesetzt.

Man stelle sich vor:
In voller Bikerausrüstung das Bike vom niveaugleichen Haltestellenrand einfach auf den Beiwagen in den festen Radständer schieben (15 bis 20 Stück nebeneinander), Klappe geht automatisch zu, gemütlich plaudernd in der sauber bleibenden Tram nach oben zuckeln. Haltestelle Lansersee Klappe auf, Bike heraus und ab, den Paschberg hinunter (anfangs vielleich zum Ärger der Wanderer?). Aber die Phantasie der Sport-und Eventbegeisterten würde nicht ruhen. Wer weiß, was sich da im Innsbrucker Nahbereich an Outdoor-Sportideen
alles entwickeln würde? Amortisieren tät sich die Investition wahrscheinelich rect bald und wäre dann wohl ein Schritt in Richtung Defizitreduktion.

Aber jetzt genug davon - war ja auch nur eine Frage!
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden AIM-Name
lech
Forums-Administrator



Alter: 49

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
206

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102893 BeitragErstellt: 17.02.2016 15:57
Antworten mit Zitat Absenden
 
Überlegt wurde das schon mal, keine Ahnung warum es verworfen wurde.

Aber an welchem Ende soll das Ding hängen?
Die 6er soll (/w Radverschleiß und Lärmbelästigung bei der Wendeschleife) und die STB kann (mangels Wendeschleife) nicht umdrehen, also wär's mit den Flexis in einer Richtung immer vorne, und würde so auch das Front-Licht blockieren.

In Stuttgart gibt's eine Sonderlösung am oberen Ende der Zahnrad-Bim, aber die ist bis auf sehr wenige Strassenkreuzungen und Zufahrten immer auf einer Eigentrasse am Weg, die meist von der Straße daneben auch mitbeleuchtet ist.
Auf dem haben wenn ich mich richtig erinnere 10 Fahrräder Platz, Transport auf eigenes Risiko.


Edit: Hatte zuerst fälschlich angenommen die Wendeschleife in Igls gäbe es nicht mehr, hab' das korrigiert.
 

Zuletzt bearbeitet von lech: 17.02.2016 16:29, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
S75Wartenberg
KontrollorIn



Alter: 30

Dabei seit:
20.07.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
20

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102894 BeitragErstellt: 17.02.2016 16:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
In Igls ist die Wendeschleife abgebaut? Wäre mir neu, bleib dort immer mit dem Scooter hängen, wenn die Schienen weg gewesen wären hätte ich das merken sollen 😋

sind die Bahnsteiglängen auf der Igler nicht eh für Flexi & Anhänger ausgelegt worden? Die sind ja eh alle zu lange...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 49

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
206

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102896 BeitragErstellt: 17.02.2016 16:27
Antworten mit Zitat Absenden
 
Auf https://de.wikipedia.org/wiki/Innsbrucker_Mittelgebirgsbahn steht:
Zitat:
Um den Radverschleiß der Niederflurfahrzeuge geringer zu halten und die Lärmbelästigung im Bereich der Endhaltestelle Igls zu verringern, wird die Wendeschleife in Igls im Plandienst nicht mehr befahren.


Die Schleife gibt's also wohl noch, und das mit dem Radverschleiß spricht auch dafür als Fahrradshuttle evtl. einen alten TW zu verwenden.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 52

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
242

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102897 BeitragErstellt: 17.02.2016 23:01
Antworten mit Zitat Absenden
 
Steph schrieb:

Sicherlich wäre er auch für die L6 bestimmt. Schließlich wurde dort ja eine Weile mit LKW und Anhänger gearbeitet etc., d.h. die Problematik ist dort bekanntlich besonders dringend. Insofern wird man einen Fahrrad-Bus nicht primär für was anderes planen. Ist meine Schlussfolgerung.


Stimmt schon, aber mit einem Fahrradbus könnte man trotzdem mehr machen.

go.wackerle schrieb:
Amortisieren tät sich die Investition wahrscheinelich rect bald und wäre dann wohl ein Schritt in Richtung Defizitreduktion.


Ganz sicher nicht. Für die Fahrradmitnahme wird ja nicht mal kassiert, das bringt also überhaupt nichts ein (außer Dreck). Die Fahrradmitnehmer, die die Linie 6 als so was wie einen Skilift missbraucht haben, hatten wahrscheinlich Tageskarten (wenn nicht sowieso Zeitkarten), dürften also so gut wie nichts eingebracht haben, sondern eher noch andere Leute vergrault haben.

Mit einem Umbau des Tw 83 mit Fahrradstellplatz im Mittelteil mit Ladetor könnte das anders aussehen, wenn man sich die Mitnahme bezahlen lässt.

lech schrieb:
Überlegt wurde das schon mal, keine Ahnung warum es verworfen wurde.


Sind die Niederflurwagen überhaupt beiwagentauglich? Das gehört bei denen ja nicht unbedingt zur Kernkompetenz, und Eignung für Doppeltraktion heißt nicht notwendigerweise Eignung für Beiwagenbetrieb. Und das ist nur die Frage Kupplung und Ansteuerung der Beiwagenbremsen, da ist noch nicht mal die Frage drin, ob der Antrieb für Beiwagenbetrieb in der Steigung ausreicht. Auch dafür sind die Wagen ganz sicher nicht ausgelegt.

lech schrieb:

Aber an welchem Ende soll das Ding hängen?
Die 6er soll (/w Radverschleiß und Lärmbelästigung bei der Wendeschleife) und die STB kann (mangels Wendeschleife) nicht umdrehen, also wär's mit den Flexis in einer Richtung immer vorne, und würde so auch das Front-Licht blockieren.


In Fulpmes (und auch sonst an jeder Ausweiche) kann man aber umsetzen. Nicht aber in Igls, da bleibt nur die Fahrt durch die Schleife.

Das Fahren mit vorangestelltem Fahrradwagen dürfte übrigens unzulässig sein, zumindest auf der straßenbahnmäßig auf Sicht befahrenen Linie 6 (auf der STB könnte das anders aussehen), ganz sicher aber im öffentlichen Straßenraum. Damit wäre am Bretterkeller Endstation (was die Nutzer nicht mal stören würde).

Für heutige Ansprüche an den Linienverkehr ist so was nicht mehr geeignet, und auf Linie 6 handelt es sich ja auch nicht um gewöhnlichen Fahrradtransport, da fahren die Leute mit jeder Fahrt rauf und mit dem Fahrrad runter - bis am Abend der Wagen dann wirklich völlig versifft ist.

Aber mit dem Triebwagen 83 hat das alles nichts mehr zu tun.
 

Zuletzt bearbeitet von Innsbrucker: 17.02.2016 23:02, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 49

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
206

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102898 BeitragErstellt: 17.02.2016 23:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
Vielleicht darf man einen leichten Anhänger ungebremst mitziehen, wie beim Auto?

OK, alles sehr spekulativ, wir werden ja irgendwann hoffentlich erfahren was mit TW83 wirklich überlegt wird.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Innsbrucker
VerkehrsstadträtIn



Alter: 52

Dabei seit:
23.06.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
242

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102899 BeitragErstellt: 17.02.2016 23:38
Antworten mit Zitat Absenden
 
lech schrieb:
Vielleicht darf man einen leichten Anhänger ungebremst mitziehen, wie beim Auto?


Das wird wohl sicher landesspezifisch geregelt sein. In der DDR war 1/3 ungebremste Achsen zulässig, das hat man in Strausberg etliche Jahre gemacht (Züge aus Tw + Bw + Tw, die Tw waren nicht mehrfachtraktionsfähig, der jeweils hintere Triebwagen wurde daher antriebslos und ungebremst mitgeschleppt). Nach diesem Prinzip wäre nur ein zweiachsiger Beiwagen möglich.

lech schrieb:

OK, alles sehr spekulativ, wir werden ja irgendwann hoffentlich erfahren was mit TW83 wirklich überlegt wird.


Wenn es bei Tw 83 in Richtung Fahrradtransport geht, braucht man keinen Beiwagen. Auch wenn der Zeitaufwand bei Zusatzfahrten jenseits des Fahrplanangebots keine große Rolle spielt, ist es wohl praktischer, direkt bei den Fahrrädern mitzufahren. Zusatzpersonal zum Verladen braucht man in beiden Fällen, aber wenn der jedes Mal erst auf den Beiwagen steigen muss, ist das schon etwas unpraktisch. Insofern wäre der 83 die höherwertige Lösung. Sicher auch die teurere.

Ich vermute aber eher, dass die mögliche Aufarbeitung nichts mit Fahrrädern zu tun hat, sondern eher mit Sonderfahrten.
 

Zuletzt bearbeitet von Innsbrucker: 17.02.2016 23:41, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
krisu
FahrbetriebsleiterIn





Dabei seit:
09.07.2006




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
189

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102906 BeitragErstellt: 19.02.2016 00:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Stafd Innsbruck hat den Plan eine Downhillstrecke am Paschberg zu bauen aufgrund von Eigentümerquerelen vorerst fallen gelassen.
Insofern wird es an der L6 in näherer Zukunft keinen erneuten Radtransport mehr geben.

Das Problem des Rad / Schienenverschleisses hat sich seit dem nahezu durchgängigen neuen (schwereren) Gleises und dessen Profilierung nach meiner Beobachtung deutlich entspannt, es finden sich kaum mehr Eisenspäne in den Kurven.

Ich wiederhole mich: Erste Priorität müsste sein die L6 in die Stadt durchzubinden. Immerhin wurde sehr viel Geld in die Strecke investiert. Wobei, Innsbruck hat ja Geld ohne Ende... bisher jedenfalls..
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Tram / Stadtbahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com