Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Verkehrspolitik und Stadtentwicklung Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Sondertarife einzelner Verkehrsunternehmen  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
69

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102622 BeitragErstellt: 18.01.2016 23:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
Eigenwirtschaftlichkeit, was immer die wäre, betrifft die Westbahnstrecke von Wien bis Salzburg. D.h. ohne Subventionen an oeBB- Gesellschaften würde sich das Land maximal die Zillertalbahn als Rückgrat für die Skibusverkehre der Liftkaiser leisten.

Die WESTbahn verkauft immer den billigsten möglichen Tarif, im Hoheitsgebiet des OOEV. So anders gestaltet als des VVT kann der nicht sein.
Linz- Wels, Attnang- Linz und Attnang- Wels wird immer WESTbahn verkauft. Die berufen sich erst gar nicht auf nicht angebotene Ermäßigungen. Ganz offiziell immer zum Preis der VC
big grin

Diskriminierung, Dumping, etc. ?
?

Von Haus aus wird der billigste Tarif verkauft, sei es der Haustarif. Ein löbliches Prinzip. Tiroler sind mental karger, ins Ötztal war es nie billig, so ähnlich hat sich das Preisniveau eines der teuersten Verbünde eingestellt. Keiner wollte nachgeben. Inklusive Kernzone.

WESTbahn unterhält die 7 Stück Elektrotriebwägen in Oberösterreich. Sbg., Nö, und der VOR lieben die WESTBbahn nicht mehr, Tirol wird noch spannend- Haselsteiner ist Wörgler. Ich kann LH Platter schon vor mir hören, gemarketendert vom Fräulein Mag. Verkehrslandesrat, jetzt haben die Tirolerinnen und Tiroler tollen Wettbewerb usw. Zeitlich gleichauf könnte die Bekanntgabe der Einführung des 365- Euro- Tickets für alle Linien des VVT fallen. Ich freue mich jeden Tag mehr.
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 19.01.2016 11:51, insgesamt 6 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Trolli
VerkehrsstadträtIn



Alter: 14

Dabei seit:
06.10.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
36

Goldene Weichen des Postings:
3

Posting-Bewertung:
Beitrag #102718 BeitragErstellt: 30.01.2016 22:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
Etwas spät muss ich mich mal einbringen.

Der Verkauf der VC ist meines Wissens im öffentlichen Interesse.

Dass die Verbünde sich massiv bemühen, die Haustarife abzudrehen, das ist eine Tatsache, in Tirol wie in SBG oder OÖ. Dass sie damit den ÖPNV noch weiter für die Nutzer verteuern und Fahrgäste verlieren werden, das ist auch klar.

Mein Bsp.: Hall-Technik: mit dem Direktbus bei der Einzlfahrt/Tagesticket schon sehr teuer, wenn ich den Stadtverkehr brauche, dann dürfte ich da mittlerweile an die 8 Euro berappen. Pro Tag!!
Es ist halt blöd oder Pech, wenn ich diese Strecke nur 1-2x/Woche brauche. Und ein 365 Euroticket hilft mir da auch wenig, wenn ich ein paar Tage pro Woche beruflich in diesem Bundesland, ein paar Tage in einem anderen sein muss. Oder soll ich mir dann 2 verschiedene 365-Euro-Tickets kaufen?

Eigentlich machen Verbünde und Politik den öffentlichen Verkehr immer teurer und unattraktiver; am Ende sogar kaputt.

Da lobe ich mir die Vorteilscard, die mich per Bahn zu halbwegs vernünftigen Preisen öffentlich durchs Land bringt.
Bei der Familienermäßigung haben die Verbünde ja nach Auslaufen der VC Familie (nicht Family!) ja auch schon Riesenmist gebaut, denn Salzburg ist das einizige Bundesland, das die Familienpässe aller Bundesländer anerkennt. Eine Salzburger Familie in Tirol/OÖ usw. darf für jede Person den regulären Voll- bzw. Halbpreis bezahlen. So bringe ich die Leute hin zum Auto .. es sitzen einfach zu viele Blindgänger in den Verkehrsverbünden und in der Politik!
Ich möchte sagen, dass ich mich schon klar wehre gegen das Verschleudern des ÖPNV, aber die sinnlose Verteuerung zu Lasten der Kunden kann es auch nicht sein.

Ein Salzburger Schigebiet hat es vorgemacht: die Jahreskarte um ca. 1/8 (50Euro) gesenkt, dafür 80% mehr Jahreskarten bei den Einheimischen verkauft und sie machen noch mehr Gewinn! Da können sich die Verkehrsverbünde ein Beispiel nehmen! zwinkern
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
159

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110050 BeitragErstellt: Vor 3 Tg. 14:13
Sehr interessante Überlegungen
Antworten mit Zitat Absenden
 
zur Tarifstruktur in Dunkerque (Frankreich):

https://www.theguardian.com/cities/2018/oct/15/i-leave-the-car-at-home-how-free-buses-are-revolutionising-one-french-city

Auch
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Zuletzt bearbeitet von sLAnZk: Vor 3 Tg. 14:14, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
69

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110052 BeitragErstellt: Vor 3 Tg. 21:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
Vordergründig steht da die Kritik des "TT- Ombudsmann":
https://www.tt.com/panorama/verkehr/14904079/vvt-und-oebb-tarifdschungel-bei-oeffis-nur-schwer-verstaendlich
Aber die VC classic kostet mehr als eine VC Senioren, Tirol- Tickets und Fernverkehr lassen sich mittlerweilse stückeln.
Forderungen der Marktliberalen fragmentieren das Angebot nur noch weiter. (wie bei meridian, westbahn, regiojet, ...)
Die (illiberale? ) Schweiz punktet mit dem Halbtax- Abo gleichermaßen für alle städt. Verkehrsbetriebe sowie auf Bussen sogar bis Landeck- Zams. Bei uns sehe ich keine Alternative zur VC classic. Leider.
 

Rot Neues Grün.

Zuletzt bearbeitet von upwards: Vor 3 Tg. 22:04, insgesamt 4 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Verkehrspolitik und Stadtentwicklung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 7 von 7
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge "ÖPNV-Kundenbarometer": IVB... manni IVB / VVT allgemeine Diskussion 4 29.07.2011 11:32 Letzter Beitrag
upwards


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com