Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Verkehrspolitik und Stadtentwicklung Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 1
Thread-Bewertung: 

Thema: Radfahrerstrecken an sich - Ideensammlung  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
225

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105707 BeitragErstellt: 22.01.2017 16:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
ich kenn genug fälle (aus der Zeitung und von Bekannten), wo jemand vor dem Haus ausgerutscht ist, und das Haus anschließend gezahlt hat...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
316

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #105717 BeitragErstellt: 22.01.2017 21:39
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nachdem man Bahnstrecken auch sperrt, wenn die Räumung nicht mehr geht, könnte man das auch bei Straßen machen.
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
160

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #105721 BeitragErstellt: 22.01.2017 23:01
Antworten mit Zitat Absenden
 
Es ist tatsächlich so, daß der Oberste Gerichtshof hier sehr schematisch vorgeht - das ist auch der tiefere Grund, warum die Stadt, die einmal versucht hat, ohne Streusalz auszukommen, heute wieder salzt wie verrückt - jemand, der auf der Igler Straße mit weit überhöhter Geschwindigkeit (hat hier bedeutet: deutlich schneller als beschildert) bei der ersten Kurve geradeaus in den Wald gefahren ist, hat die Stadt geklagt und Recht bekommen (allerdings meines Wissens erst beim OGH), weil die Stadt kein Salz gestreut hatte.

Die Bestimmung, die hier angewendet wird, ist der 1319a ABGB, von dem der flüchtige Leser anderes erwarten würde - aber wenn es grob fahrlässig ist, das regelmäßige fönen des Gehsteigs zu unterlassen, dann frißt es einen halt leider.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
thmmax
Temporär gesperrter User



Alter: 25

Dabei seit:
25.08.2012




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
90

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109606 BeitragErstellt: 23.05.2018 12:46
Antworten mit Zitat Absenden
 
Gibts eigentlich Pläne für einen Radweg zwischen Rum und Arzl? Hier kommt es auf der Dörferstraße jeden Tag zu extrem gefährlichen Situationen mit Bus und Radfahrern, vor allem bei den engen und unübersichtlichen Kurven! Wenn es nicht gerade zu einer Beinahe-Katastrophe kommt (schon mehrfach erlebt), verlieren die Busse hier oft mehrere Minuten, weil sie hinter einem Radfahrer herschleichen müssen...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
491

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109613 BeitragErstellt: 23.05.2018 23:22
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ist im Fokus, ja. Mit weiter ansteigendem Radverkehr und dank E-Bikes wird das Problem für den öV sich nicht von selbst lösen. Ich finde es zwar absolut in Ordnung, wenn der mIV Radfahrenden in deren Tempo folgen muss, aber beim öV geht das auf Dauer nicht.

Konkrete Pläne gibt's noch keine, eventuell kann aber in absehbarer Zeit zumindest die Anton-Rauch-Straße entschärft werden.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
225

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #109624 BeitragErstellt: 24.05.2018 19:11
Antworten mit Zitat Absenden
 
es gehört auch in der stadt dringend enflechtet... TRAM vor Fußi vor Rad
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
160

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109631 BeitragErstellt: 25.05.2018 12:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
Es fehlt eine gute Verbindung ins östliche Mittelgebirge. Da sollte man sich umschauen, vielleicht am besten über Bretterkeller mit Ziel irgendwo in Lans-Sistrans.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
225

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109634 BeitragErstellt: 25.05.2018 19:42
Antworten mit Zitat Absenden
 
das ist ja sowieso von allen parteien in der planung dass man nach vill von ibk mit dem rad kommt
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hager
TeamleiterIn



Alter: 62

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
97

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109640 BeitragErstellt: 25.05.2018 21:16
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das Problem liegt meines Wissens in der Tatsache, dass einzelne Waldeigentümer sich querlegen und das Tiroler Straßengesetz für Radwege keine Enteignung zulässt, da ein "Bedarf" vorliegen muss, dessen "Deckung im öffentlichen Verkehrsinteresse gelegen ist" (§ 62 Abs. 1 TStG). Ein Nachweis über die Straßenbaubewilligung (§ 62 Abs. 2 TStG) ist nicht möglich, da der Neubau von Wegen (=Straßen, die nicht Verkehr von Kraftfahrzeugen diesen) keiner Straßenbaubewilligung bedarf (§ 40 Abs. 2 TStG). Meist sind Waldwege auch keine öffentlichen Straßen sondern Forststraßen deren Radwegnutzung gegen den Willen des Waldeigentümers nicht möglich ist (§ 33 Abs. 3 Forstgesetz). § 36 Forstgesetzt bietet zwar die Möglichkeit, den Paschberg zum "Erholungswald" zu erklären, dann konnten die Gemeinden oder die Landesregierung dort auch Radwege anlegen. Ob das auch gegen den Willen des Eigentümers ohne Rückgriff auf das Straßenrecht möglich wäre, bezweifle ich. Und das Tiroler Straßengesetz hat die oben beschriebene Lücke.
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
lech
Forums-Administrator



Alter: 49

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
163

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109643 BeitragErstellt: 25.05.2018 22:09
Antworten mit Zitat Absenden
 
Im Land sitzen ja die gleichen Parteien, die können das betreffende Landesgesetz ja anpassen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
225

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #109649 BeitragErstellt: 26.05.2018 19:31
Antworten mit Zitat Absenden
 
die parteien wollen aber wieder gewählt werden, und wenn es ans eigentum geht, dann ist das eine sehr heikle sache zwinkern
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
316

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #109652 BeitragErstellt: 26.05.2018 20:51
Antworten mit Zitat Absenden
 
Jetzt beginn ich wieder meinen Sermon: die Igler gäbe ein gutes Fahradshuttle ab. Und runter geht’s auf der Landesstraße m.M. nach gut.
Lediglich die Autofahrer, die meinen, bei 50km/h Limit ist es angesagt 51km/h fahrende Radfahrer (ich geb´s zu) mit talwärts noch zu überholen – das nervt. Aber so ist das halt, wenn man es im täglichen Straßenverkehr mit kaum-über-4-jährigen zu tun hat.

Zum Radweg im Wald. Ich erinnere mich da an einen Vorstoß des Forstamtes bei den Waldbesitzern: Umbau des Pfaffensteigs in einen Radweg (derzeit stellenweise 5% Neigung) da gäbe es Förderungen vom Land, und die Waldbesitzer hätten auch noch was. Auf meinen Feststellung hin, dass man den Paffensteig reinrechnerisch zwischen seinen Endpunkten schön auf 6% Dauersteigung umtrassieren könnte und das dann einen tolle Sache wäre wurde gesagt „Nein, nur als Radweg deklarieren, Geld kassieren, nichts an Trasse ändern“.

Wir sehen wohin das führt, gerade eben wurde der Weg zw. VS Sistrans und Rans als Radweg asphaltiert. Dabei wurden minimale Trassenkorrekturen gemacht, die von den Bauern zudem ignoriert werden, indem über die alte gewohnte Spur, nun in der neu eingesäten Wiese gefahren wird. Und der neue Radweg hat stellenweise wieder Steigungen von ca. 15% (lt. GPS). Wem nützt das nun?


Im ca. 240m langen Steigungsteil, mit Traktorverhunzungen


Profil dazu 30hm / 240m Länge ergibt durchschnittlich 12,5 %
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Zuletzt bearbeitet von Martin: 26.05.2018 20:55, insgesamt 3 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
160

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110092 BeitragErstellt: 02.11.2018 19:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
Meiner Ansicht nach ist eine Verbindung direkt nach Vill nicht optimal, denn es geht hier nicht um Sport, sondern um Pendeln, und da ist nach Vill einfach zu steil.

Besser wäre, bestehende Waldwege evt. zu asphaltieren und bis Mitternacht schwach bewegungsgesteuert zu beleuchten, konkret den, der hinter dem Bretterkeller hinaufführt nach Tantegert, von dort dann entweder neu errichten oder den Steig entschärfen hinauf bei der Kapelle vorbei zum Sportplatz in Lans-Sistrans.

Die Igler als Radtransport ist ideal, wenn man das auf Pendler beschränkt, hat man auch keine Mountainbike-Probleme. Voraussetzung wäre allerdings eine kalkulierbare Frequenz.

Übrigens ist der Bahndurchlaß hinter dem Kemater Bahnhof zur Porr hinüber mittlerweile mit Gittern versehen, sodaß man weder Bretter noch Lettn hat. Den Kopf einziehen muß man allerdings nach wie vor. Und wie sich die Situation seit dem Sturm diese Woche verändert hat, vermöchte ich jetzt auch nicht zu sagen.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
316

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110093 BeitragErstellt: 02.11.2018 22:00
Antworten mit Zitat Absenden
 

?! soll dass ein Radweg werden?. Dann über Straßfreid und den Glurischhof runter? hm.

Bahndurchlass Kematen: "Mit Gittern versehen" klingt wie zugesperrt. Braucht man da nun einen Bolzenschneider?
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
225

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #110094 BeitragErstellt: 02.11.2018 22:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
die radler soll die 6er benutzen statt radln zwinkern asphalt im wald ist einfach fehl ma platz..
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
160

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110098 BeitragErstellt: 03.11.2018 14:06
Antworten mit Zitat Absenden
 
Gitter in Kematen: es handelt sich um diese feingliedrigen Fußabstreifer, als Nicht-Ingenieur habe ich kein Wort dafür, leider, mit denen ist die Lettn-Zone, die ehedem die Bretter überbrückten, ausgelegt.

Asphalt im Wald: man könnte auch ordentlich schottern, wie man es auch im Nassen Tal machen müßte (da Quellschutzgebiet). Nachdem die Igler nächtens nicht fährt, käme man so wieder in die Stadt mit dem Rad, ohne Gefahr zu laufen, von ebenfalls betrunkenen Autofahrern gerammt zu werden.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
316

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110099 BeitragErstellt: 03.11.2018 17:54
Antworten mit Zitat Absenden
 
Gitterrost. https://www.gitterrost-shop.com/images/product_images/popup_images/normrost-20x20-30x2-glatt--10.jpg

Asphalt im Wald fehl am Platz? Die Landesstraßen sind aber im Wald asphaltiert.
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 48

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
225

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110100 BeitragErstellt: 03.11.2018 18:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
landesstraße ist für mich kein wald mehr big grin das ist verkehrsfläche, während der rest naherholung ist...
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Martin
Weltverkehrs-ImperatorIn



Alter: 110

Dabei seit:
18.09.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
316

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110102 BeitragErstellt: 03.11.2018 20:54
Antworten mit Zitat Absenden
 
Admiral schrieb:
landesstraße ist für mich kein wald mehr big grin das ist verkehrsfläche

In Tirol scheints wohl so zu sein.
In Kärnten hingegen sind manche Radwege zu denen wohl auch der hier besprochene sinngemäß gehören müsste:
Anlage III zum Kärntner Straßengesetz 2017 - K-StrG 2017 (https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=LrK&Gesetzesnummer=20000303):

Verzeichnis der überregionalen Radverkehrswege

R 1 Drauradweg
Von der Landesgrenze Kärnten – Osttirol südlich der B 100 Drautal Straße über Oberdrauburg – Greifenburg –Möllbrücke – Spittal nach Villach und von dort über St. Ulrich nach Rosegg, Maria Elend, Feistritz/Rosental zur Annabrücke und weiter am rechten Drauufer ent-lang zur Draubrücke nördlich von Stein im Jauntal, über diese nach Dullach zum linken Drauufer und wei-ter Drau abwärts über Neudenstein, Völkermarkt/Süd nach Ruden und südlich von Eis über die ÖBB-Drau-brücke (Jauntalbrücke) nach Aich und entlang der B 81 Bleiburger Straße über Lavamünd zur Staatsgrenze

R 1 A Amlacher Radweg
Vom R 1 Drauradweg in Dellach im Drautal abzwei-gend auf die südliche Drauseite über Amlach nach Lind in den R 1 Drauradweg

R 1 B Faaker See Radweg
Vom R 3 Gailtal Radweg in Villach entlang der B 84 Faakersee Straße über Mittewald zum Faaker See nach Drobollach, von dort nach Ledenitzen in den R 1 C Rosental Radweg

usw. geht bis R10


Ob sie alle asphaltiert sind weiß ich nicht. Das Kärntner Gesetz wird jedenfalls unter Verkehrstecknikeren und -jursiten sehr gelobt, da damit klar ist, dass das Land Radwege erhält. Bei uns ists immer nur Goodwill der Gemeinden mit gelegentlicher Landesförderung.
 

Im übrigen bin ich der Meinung, dass die Linie 5 (Regiotram) jedenfalls von Zirl bis Mils geführt werden muss.

Die von mir aufgenommenen Fotos stehen unter CC-BY-SA 3.0 und können gerne der Lizenz entsprechend weiterverwendet werden.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Verkehrspolitik und Stadtentwicklung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 1
Thread-Bewertung: 
Seite 10 von 10
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge strassenbahn-radfahrerstrecken bahnbauer Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 34 04.07.2012 11:07 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge [Ideensammlung] Tw 88: Alternativen z... manni Tram / Stadtbahn 26 02.10.2009 09:52 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Ideensammlung für ein Seil- und Bergb... E.S.G. Seilbahnen 83 09.05.2010 17:49 Letzter Beitrag
Martin
Keine neuen Beiträge Ideensammlung: Autos von breiten Inne... manni Verkehrspolitik und Stadtentwicklung 15 23.02.2011 01:14 Letzter Beitrag
manni


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com