Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / S-Bahn Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Neues Wagenmaterial der DB auf der Karwendelbahn  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Goldene Weichen des Users:
470

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #82598 BeitragErstellt: 22.04.2012 16:59
Neues Wagenmaterial der DB auf der Karwendelbahn
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Zeit der alten DB-Regionalzugsgarnituren auf der S5-Strecke neigt sich dem Ende zu: http://www.merkur-online.de/lokales/garmisch-partenkirchen/bahnstrecke-muenchen-garmisch-partenkirchen-sehen-neuen-zuege-2285249.html

Also am besten diesen Sommer nach der SEV-Phase noch Fotos machen, solang's noch geht...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie 4206
VerkehrsministerIn



Alter: 21

Dabei seit:
21.07.2009


Stadt / Stadtteil:
Nassereith

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
72

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #82599 BeitragErstellt: 22.04.2012 17:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
Das sind doch Talent 2,oder?
Wenn sie es sind dann kann man sich schon auf sehr freudige Sachen einstellen.
Was ich bisher so über die gelesen habe, sollen die ziemlich beschissen sein. Der Erste wurde gleich mal verschrottet.

Wenn es keine Talent 2 sind tut es mir leid. Mit der ganz großen Bahn kenne ich mich nicht so aus.
 

Zuletzt bearbeitet von Linie 4206: 22.04.2012 17:09, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
TLR
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 24

Dabei seit:
09.06.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #82601 BeitragErstellt: 22.04.2012 18:07
Antworten mit Zitat Absenden
 
Bei den neuen Zügen für den Werdenfelstakt handelt es sich um den Talent 2
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 61

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
154

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #82609 BeitragErstellt: 22.04.2012 22:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Naja, man macht ja keine Fernreisen mit den Kübeln, und wenn man nicht mehr den ersten Stock erklimmen muß mit dem Kinderwagen ist es auch kein extremer Schaden.
Diese Blödheit mit den Fenstern, die man nicht aufmachen kann, ist wahrscheinlich irgendwelchen Normen zu verdanken, aber die Stunde nach Garmisch wird man gerade noch aushalten.
Außerdem wird der überwiegende Teil der Wagen sowieso weiterhin der alte Talent sein, ist zwar auch nicht das Gelbe vom Ei (Fenster), aber erträglich, und quietscht nicht zwischen den Waggons.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tiroler77
LehrfahrerIn



Alter: 41

Dabei seit:
26.07.2012


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck / Pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
10

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84810 BeitragErstellt: 12.08.2012 22:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ehrlich gesagt bin ich schon froh drüber das dieses alte DB-Glump endlich ausgemustert wird. Den Nostalgiker in allen Ehren, aber der Talent hat halt doch a bissl mehr "Talent". zwinkern
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 61

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
154

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84814 BeitragErstellt: 13.08.2012 19:35
Antworten mit Zitat Absenden
 
Jawohl, der Kram ist steinalt und ebenso dieser Kommentar:
http://forum.strassenbahn.tk/viewtopic.php?p=7379#7379
big grin
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tiroler77
LehrfahrerIn



Alter: 41

Dabei seit:
26.07.2012


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck / Pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
10

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84817 BeitragErstellt: 13.08.2012 20:45
Antworten mit Zitat Absenden
 
herrlich, genau so hab ich mir das schon vorgestellt... zum glück hab ich mir dieses experiment nie angetan, obwohl das schigebiet eigentlich sonst sehr schön wäre.

die seefelder mögen halt keine einheimischen mit ihren billigen einheimischentarifen und freizeittickets - gfressen wird nur a kaaaasknedl unds lidlcola wird im rucksack selber mitgenommen. von den total unnützen skipistenhinmach-tourengeher ganz zu schweigen - "oi von insre parkplätz"!!!

na dann schon lieber die geldigen touris die schön 1 woche im 5 sterne-wellnesstempel verbringen! zwinkern

btw. lieber sLAnZk des is ja alles schon wieder a paar jährchen her, hast nicht lust für uns ein revival zu machen? big grin
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
470

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84827 BeitragErstellt: 14.08.2012 14:33
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ob Einheimische oder Innsbrucker, zahlende Kunden sind doch alle, wenn das stimmt wär das nicht zu rechtfertigen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 61

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
154

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84838 BeitragErstellt: 14.08.2012 19:38
Antworten mit Zitat Absenden
 
²manni: ja, die Neigung gibts schon, die Einheimischen eher schief anzuschauen, denn so ein Schilift ist bisweilen ein Verlustbetrieb, der aufrechterhalten wird, um die Zimmer weiterzubringen. In Seefeld vielleicht weniger, wenn man sich die Liftkartenpreise so anschaut, aber es geht wohl auch in die Richtung.

²Tiroler - ich denke, ich werde das schon einmal machen, aber eher wieder im Winter, mit Schiern, dieses Mal. Schauen, wie sich die unterschiedlich ausgeprägten Talente bewähren im Schibetrieb.

Das Ideal wäre sicherlich ein ansprechend designter Talent, bei dem man die Fenster aufmachen kann. Die Flirts finde ich nicht so super, weil diese zweiachsige Motorgondel in der Mitte sehr unruhig liegt und den Passagieren Stöße ins Kreuz versetzt, jedenfalls auf der Vinschger Bahn ist das so.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tiroler77
LehrfahrerIn



Alter: 41

Dabei seit:
26.07.2012


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck / Pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
10

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84847 BeitragErstellt: 14.08.2012 23:00
Antworten mit Zitat Absenden
 
@manni: na ich habs ja extra überspitzt geschrieben, wollte dem seefeld-tourismus da auch nix unterstellen.

@all: ich bevorzuge es halt dann doch die skigebiete in innsbruck und umgebung mit dem auto anzufahren weil das ist mit den öffis leider immer so eine tortur. scheinbar schafft es die weltskihauptstadt innsbruck nicht eine VERNÜNFTIGE und SCHNELLE anbindung vom hbf aus an anzubieten. egal ob schlick, axamer lizum, glungezer, rangger köpfl & co - alles wird immer zur weltreise. konzeptlos und ohne plan wie und wo gefahren wird muß man sich alles mühsam selber zusammen stellen.

es kann doch nicht so schwer sein im winter ein spezielles terminal mit schnellen verbindungen anzubieten wo ich wirklich im (sagen wir mal großzügigerweiße) halben stundentakt eine verbindung habe und gemütlich und stressfrei zu meinem gewünschten skigebiet komme.

da wären natürlich auch mal die betreiber der ganzen bergbahnen gefragt sich im vvt zusammenzutun.

aber dann immer schön sumsen und plärren das die jungen und der nachwuchs in tirol nicht kommt und keine lust am wintersport hat.

die stadt innsbruck hat wenigstens begriffen das die neue hungerburgbahn für die jungen snowboarder eine feine alternative ist und im winter auch zahlreich genützt wird - quasi von der stadt auf den berg in wenigen minuten.

ein flyer des vvt: eine hauptstadt - 8 skigebiete (kofel, nordpark, lizum, mutterer, schlick, köpfl, seefeld, glungezer) - abfahrt alle 30 minuten (bahn, bus, tram, standseilbahn)!

so schwer kann das doch echt nicht sein, oder?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
470

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84849 BeitragErstellt: 14.08.2012 23:28
Antworten mit Zitat Absenden
 
Tiroler77 schrieb:
scheinbar schafft es die weltskihauptstadt innsbruck nicht eine VERNÜNFTIGE und SCHNELLE anbindung vom hbf aus an anzubieten. egal ob schlick, axamer lizum, glungezer, rangger köpfl & co - alles wird immer zur weltreise. konzeptlos und ohne plan wie und wo gefahren wird muß man sich alles mühsam selber zusammen stellen.
es kann doch nicht so schwer sein im winter ein spezielles terminal mit schnellen verbindungen anzubieten wo ich wirklich im (sagen wir mal großzügigerweiße) halben stundentakt eine verbindung habe und gemütlich und stressfrei zu meinem gewünschten skigebiet komme.
da wären natürlich auch mal die betreiber der ganzen bergbahnen gefragt sich im vvt zusammenzutun.


Diese Idee hielte ich zwar auch nicht für schlecht, einen eigenen Terminal für Wintersportbuslinien und diese eigens zu "branden". Fast noch wichtiger wären mE aber Einbindung und Ausbau der Schienenverbindungen, da könnte man sich einiges an Bussen (STB) und einigen Ärger mit Wintersportlern in normalen Buslinien (J)ersparen.

Grundsätzlich glaube ich aber, dass dieses Thema überbewertet wird. Wir sind kein Wintersportort. Wer Wintersport betreiben will so wie man sich das vorstellt, muss sowieso nach St. Anton oder ins Zillertal fahren. Niemand bereist eine Großstadt, um dort skifahren zu gehen. Und für die ansässige Bevölkerung sollten die vorhandenen Möglichkeiten eigentlich leicht ausreichen. Was tun denn Münchner, Linzer, Grazer oder Wiener - die müssen auch entweder zig Kilometer weit fahren oder sich mit kleinen Skihügeln begnügen.

Zitat:
aber dann immer schön sumsen und plärren das die jungen und der nachwuchs in tirol nicht kommt und keine lust am wintersport hat.


In Tirol leben ja viele praktisch direkt am nächsten Skilift. Innsbruck ist aber nicht Tirol. Hier gibt es viele andere Dinge, die man tun kann. Ergo wundert mich das nicht.

Zitat:
die stadt innsbruck hat wenigstens begriffen das die neue hungerburgbahn für die jungen snowboarder eine feine alternative ist und im winter auch zahlreich genützt wird - quasi von der stadt auf den berg in wenigen minuten.


Ja, mit der Linie J. Die HBB ist von den wichtigsten Linien zwei Haltestellenabstände weit entfernt. Man muss erst mal durch die halbe Stadt zur HBB anreisen und dann noch ziemlich weit zu Fuß gehen (außer man steigt noch mal um in den H). War damals schon ein Kritikpunkt und finde ich nach wie vor schlecht. Die alte HBB war direkt mit der Tram erreichbar.

Zitat:
ein flyer des vvt: eine hauptstadt - 8 skigebiete (kofel, nordpark, lizum, mutterer, schlick, köpfl, seefeld, glungezer) - abfahrt alle 30 minuten (bahn, bus, tram, standseilbahn)!


Wozu? Dafür gibt's doch Kitzbühel, St. Moritz, das Ötztal... die Hauptstadt braucht das doch nicht.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Tiroler77
LehrfahrerIn



Alter: 41

Dabei seit:
26.07.2012


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck / Pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
10

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84851 BeitragErstellt: 14.08.2012 23:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
ach komm manni, des lass ich aber so jetzt nicht gelten...
innsbruck möchte sich doch so etablieren als sport & olympiastadt und weltstadtstatus zelebrieren. ein hotel nach dem anderen aus dem boden stampfen und vor allem jung & dynamisch sein und die jugend herlocken.

natürlich gibts schon genug andere orte wie du gesagt hast um da seinen winterurlaub zu verbringen.

aber laufend wird doch diskutiert wie man die innsbrucker skigebiete zusammenlegen kann (mutterer-schlick, kofel-glungezer) um attraktiver zu werden und dann schafft man es aber gleichzeitig nicht den touris eine vernüftige schnelle anbindung aus der stadt anzubieten.

viele bekannte von mir (zum großeil aus deutschland) bemängeln zurecht dass innsbruck zwar zum ausgehen eine coole geile stadt ist - aber im winter sowie auch im sommer für unternehmungen im umland mit den öffis einfach zu kompliziert und unausgereift ist.

die sind natürlich von großstädten wie münchen, wien, berlin ziemlich verwöhnt - doch ich denke der grundansatz: wir karren die touris mit bahn und flieger in unsere hauptstadt her und geben ihnen die möglichkeit bequem auf berg und in die natur mit modernen und verlässlichen öffis zu kommen - der ist nicht falsch.
vor allem weil gerade der kurztrip-städtetourismus extrem im aufwind ist.

und wir haben ja alle etwas davon wenn die gäste einen positiven und schönen eindruck von unserer stadt mit nach hause nehmen und beim nächstenmal ihre freunde mitbringen! zwinkern
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 15.08.2012 01:31, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
470

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84854 BeitragErstellt: 15.08.2012 01:33
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zitat:
ach komm manni, des lass ich aber so jetzt nicht gelten...

innsbruck möchte sich doch so etablieren als sport & olympiastadt und weltstadtstatus zelebrieren. ein hotel nach dem anderen aus dem boden stampfen und vor allem jung & dynamisch sein und die jugend herlocken.


"Innsbruck" möchte das nicht - bestimmte Kreise möchten das.
Andere Kreise möchten die urbane Vielfalt betont sehen und eher auf Kultur denn auf Sport setzen, was für eine Großstadt sicher der naheliegendere Weg ist.

Zitat:
natürlich gibts schon genug andere orte wie du gesagt hast um da seinen winterurlaub zu verbringen.


Und gegen einen romantischen Skiort mit Piste vor der Hoteltür kann eine Stadt, von der aus man nun mal mindestens eine Dreiviertelstunde ins Wintersportgebiet braucht, eben nicht anstinken.

Zitat:
aber laufend wird doch diskutiert wie man die innsbrucker skigebiete zusammenlegen kann (mutterer-schlick, kofel-glungezer) um attraktiver zu werden und dann schafft man es aber gleichzeitig nicht den touris eine vernüftige schnelle anbindung aus der stadt anzubieten.


Ja, diese Diskussion führt vor allem die ÖVP gern mit der ÖVP. lachen

Zitat:
viele bekannte von mir (zum großeil aus deutschland) bemängeln zurecht dass innsbruck zwar zum ausgehen eine coole geile stadt ist - aber im winter sowie auch im sommer für unternehmungen im umland mit den öffis einfach zu kompliziert und unausgereift ist.


Als jemand, der fast ausschließlich den öV nutzt, um aus der Stadt rauszukommen, kann ich das ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen. Zumal gerade in Deutschland viele Regionen wesentlich schlechter per öV erschlossen sind als unser Umland.

Zitat:
die sind natürlich von großstädten wie münchen, wien, berlin ziemlich verwöhnt - doch ich denke der grundansatz: wir karren die touris mit bahn und flieger in unsere hauptstadt her und geben ihnen die möglichkeit bequem auf berg und in die natur mit modernen und verlässlichen öffis zu kommen - der ist nicht falsch.


Doch, das ist mE nämlich genau der Kapitalfehler jener Incoming-Touristiker, die diesen Ansatz verfolgen: man versucht Leute in eine Großstadt zu locken, damit sie dort typische Alpen- und Naturerlebnisse genießen können - zumindest schwingt dieses Versprechen irgendwie mit. Öhm...?!?
Eine Stadt definiert sich als weitgehend von Menschen geschaffene, künstliche Umgebung.
Wir haben als punktuelle und ziemlich einmalige Attraktion die ungewöhnliche Nähe der Nordkette zur Innenstadt. Hochgebirge direkt über dem Häusermeer. Das ist aber auch schon die einzige "natürliche" Besonderheit, die Innsbruck zu bieten hat. Das wird auch gut vermarktet. Alles andere hat mit der Stadt aber nichts mehr zu tun.
Mit hochalpinen Orten in Konkurrenz treten zu wollen macht keinen Sinn. Da hat jedes Alpen-Bergdorf mehr zu bieten: Ruhe und Beschaulichkeit, Romantik, eine schöne Aussicht, lokale Traditionen im Alltag, freundliche Einheimische, kurze Wege - das gibt's in der Stadt alles nicht, und deshalb kann Innsbruck niemals mit Kitzbühel & Co mithalten.

Zitat:
vor allem weil gerade der kurztrip-städtetourismus extrem im aufwind ist.

und wir haben ja alle etwas davon wenn die gäste einen positiven und schönen eindruck von unserer stadt mit nach hause nehmen und beim nächstenmal ihre freunde mitbringen! zwinkern


Ganz klar, Tourismus bringt jeder Stadt was, aber wir haben sicher schon genug davon. Mehr ginge gar nicht. Das sage ich als Altstadtbewohner, der manchmal Umwege nehmen muss weil es durch die Touristenmassen kein Durchkommen mehr gibt.

Deshalb bin ich, und das ist ja alles nur meine persönliche Meinung, dagegen, öffentliche Gelder in ein eigenes öV-System zu pumpen, das die Städtetouristen aus der Stadt hinauskarrt - es ist mE einfach widersinnig, das zu tun.

Sinnvoll fände ich Verbesserungen im Freizeit-/Ausflugs-öV vor allem für die Stadtbevölkerung. Aber nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer. Denn gut erreichbare Badeseen gibt es z.B. eindeutig zu wenige.

(Sry, habe oben bei deinem Posting aus Versehen auf Edit geklickt, Inhalt ist aber unverändert).
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Tramfan
Globaler Forums-Moderator



Alter: 25

Dabei seit:
14.08.2006


Stadt / Stadtteil:
Zürich - Kreis 7

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
45

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84867 BeitragErstellt: 15.08.2012 23:27
Antworten mit Zitat Absenden
 
Da schliesse ich mich Manni's Meinung an.

WINTERURLAUB:
Als Tourist muss man sich entscheiden ob man einen Städteurlaub oder Winterurlaub machen will. Als Winterurlauber kann man ein Hotel direkt vor einer Liftanlage buchen mit gratis Schibus, wenn nicht sogar pauschal Liftkarte und Nächtigung inklusive Vollpension zu günstigen Preisen. Ski- und Snowboardverleih gibt es eh an jeder Ecke.
Abgesehen davon ist man in ca. 10 Minuten direkt an der Gondel/Sessellift. Mit Warte- und Fahrzeiten solltest du in spätestens 30 min. am höchsten Punkt auf der Piste stehen. Bei Pauschalreisen muss man sich in der Regel nicht einmal um Tageskarten und Hotelanfahrt kümmern.

STADTURLAUB:
Genau hier der gleiche Fall. Viele Hotels liegen nahe diverser Sehenswürdigkeiten und sind in der Regel auch leicht mit Öffi erreichbar. Pauschalreisen gibt es genau so wo man sich nicht um Museumseintritte etc. kümmern zu müssen.


Jetzt haben wir völlig 2 unterschiedliche Arten von Urlaub. Sowas kann ich ja gar nicht miteinander verbinden. Das erste richtige Schigebiet ist der Stubaier Gletscher, aber selbst den erreicht man nicht unter 45 min. von Innsbruck aus non-stop mit Auto. Aber dann steht man noch im Tal ohne Liftkarte. Ich kenne einige Leute aus Innsbruck die sogar über das Wochenende ein Hotel buchen um auch wirklich die Pistenöffnungszeiten auszunutzen.

Für den Fall der Fälle werden trotzdem ohne Kosten bei Wintersportgeräte Schibusse angeboten zb. ins Kühtai. Wenn das nicht reicht weiss ich auch nicht weiter...
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
470

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84868 BeitragErstellt: 15.08.2012 23:50
Antworten mit Zitat Absenden
 
Tramfan schrieb:
Ich kenne einige Leute aus Innsbruck die sogar über das Wochenende ein Hotel buchen um auch wirklich die Pistenöffnungszeiten auszunutzen.


Na, klar, das macht wohl jeder, der einigermaßen ernsthaft Wintersport betreibt. In meiner Kindheit haben wir auch einmal pro Winter Skiurlaub in Südtirol gemacht. In den stadtnahen Skigebieten war man halt ab und zu zum ein paar Stunden lang Herumrutschen. So wie die Wiener das halt auf der Hohen Wand machen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Tiroler77
LehrfahrerIn



Alter: 41

Dabei seit:
26.07.2012


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck / Pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
10

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84891 BeitragErstellt: 16.08.2012 23:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
ich kann eure standpunkte gut verstehen und auch nachvollziehen - keine frage.

man sollte sich aber grundsätzlich nicht auf den klassischen und seit zig jahren altbekannten weg versteifen das die touris sich nur mitten im skigebiet wohlfühlen (müssen) mit dem lift vor der haustüre - sondern (wie schon gesagt) die jungen leute sich eben auch weiterentwickelt haben.

die sich spontan von heute auf morgen entscheiden irgendwo ein paar tage auszuspannen und was neues flexibles wollen und nicht so wie deren oldies - die halt seit 30 jahren zb. nach mayerhofen zum wintersport fahren und nach fulpmes zum wandern.

tourismus ist immer gut für eine stadt, bringt geld in die kasse und dieses wird dann auch hoffentlich in die weiterentwicklung und modernisierung gesteckt um mit der großen konkurenz mitzuhalten. und davon profitieren natürlich auch wir einheimische - eben ein miteinander.

vor 15 jahren erinnere ich mich noch an einen furchtbaren hbf, einer skisprungschanze kurz vor dem verfall, eine hungerburgbahn mit marodem rundgemälde die vor sich hinvegetierte, zugwagonmaterial aus der steinzeit, diskussion um einstellung der tram...

zu der zeit habe ich mir große sorgen gemacht in welche richtung unsere stadt eigentlich zusteuert - beschränken wir uns nur mehr auf das nötigste oder blickt man doch in die zukunft und traut sich endlich aus dem dornröschenschlaf zu erwachen.

(ohne in die politik abdriften zu wollen - es ist mir im grunde herzlich egal welcher fraktion für innsbruck jetzt am nächsten steht, aber damals frau zach und jetzt frau oppitz-plörer, die haben meiner meinung nach wirklich unserer stadt einen aufschwung und ein frisches konzept verpasst worum uns viele andere städte beneiden solche engagierte politiker zu haben. sicher gibt es noch jede menge probleme, aber für die zukunft ist ein guter weg und eine klare linie in unserem tirol da - weil wenn ich mir zb. salzburg oder klagenfurt so ansehe dann kommt mir echt das gruseln.)

kurz gesagt: es tut sich viel in innsbruck, vielleicht sogar in unserer hauptstadt am meisten von allen in österreich, wir sollten weiterhin den ganzen politikern genau auf die finger schauen und aufschreien - so wie wir es immer getan haben - wenn sie es mal wieder übetreiben oder an schaaas machen, denn dann können wir auch weiterhin zufrieden auf unser kleines aber feines ländle sein.

ps.: letztes weekend am harly fest hab ich durch zufall 2 leute aus bayern kennengelernt die mir dann gesagt haben wie gerne sie nach innsbruck kommen weil wir so eine coole, moderne und junge aufgeschlossene stadt sind - und des hat mi dann echt a bissl stolz gmacht! zwinkern
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
SAERDNA
LehrfahrerIn



Alter: 33

Dabei seit:
07.07.2011


Stadt / Stadtteil:
Siegelanger

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
13

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84913 BeitragErstellt: 17.08.2012 20:37
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich sprach vor ca 1Woche mit einer Kollegin (verheiratet, 2Kinder), welche nach 10 Jahren in Innsbruck wohnend, nun nach Zürich umgezogen ist.
Sie war immer von IBK begeistert, aber seit sie in ZH wohnt, sieht sie IBK mit anderen Augen.
> öffentl. Nahverkehr ein dickes Minus
> öffentliche Bereiche bei weitem besser nutzbar (Infrastruktur im Bereich Kinderspielplätze, gepflegte Parkanlagen mit öffentlichen Grillplätzen, Flussbäder etc)
> besonders unschön findet Sie den unkontrollierten Wohnungsbau innerhalb der Gemeindenrund um IBK. In der Schweiz MÜSSEN neue Wohnanlagen etc an das bestehende Ortsbild angepasst werden, egal ob es an der Züricher Perepherie liegt oder im hintersten Tal.
Wenn ich mir manch Villa anschaue, welche anstatt in Igls besser am Gardasee stehen sollte, so kann ich Sie verstehen.

PS Bin gestern mit dem RB von Mittenwald nach Seefeld gefahren (nach einer schönen Radltour im Karwendel). Leider gab es Probleme mit meinem DB-Fahrradticket (Tageskarte für Nahverkehr RB REX S Bahn)
Ich kaufte diese am DB Automaten + Zugticket MIW nach SEF.
Der österreichische Schaffner im Zug erkannte das DB-Radticket leider nicht an. Laut ihm hätte ich ein OEBB Ticket bei ihm im Zug lösen müssen.
Da frage ich mich, warum es da kein Abkommen zwischen DB und ÖBB gibt, zumindest für die Korridorstrecken im Grenzgebiet.
Schlußendlich hat uns die Fahrt für 2Pax + 2 Radln EUR 31 gekostet (Fahrzeit 20min) !!
Für eine Zugfahrt zB Scharnitz nach Reutte muss man 2 Radticket (DB und ÖBB) lösen! Ge-Eintes Europa lachen
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Tramfan
Globaler Forums-Moderator



Alter: 25

Dabei seit:
14.08.2006


Stadt / Stadtteil:
Zürich - Kreis 7

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
45

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84914 BeitragErstellt: 17.08.2012 21:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
Kann ich bestens mit Doppelwohnsitz Innsbruck/Zürich nachvollziehen.

Punkt ÖPNV: Da stimm ich zu 100% zu. Sobald man Bus/Tram nutzt und sich schon früher als Innsbrucker über die lange Stehzeiten an den Ampeln aufregte, ist der Sprung von Innsbruck auf Zürich (zumindest bei mir) eine absolute Qual. Auch das Informationssystem ist absoluter Schwachsinn bei IVB und Postbus. Den Vergleich sieht man gut in diesen und den darauffolgenden Posting: http://forum.strassenbahn.tk/viewtopic.php?p=84890&highlight=#84890
Eigentlich sollten Informationen generell von allen Verkehrsunternehmen bei der VVT einfliessen und die VVT als Zentrale Stelle arbeiten. Dann hätte man zumindest in der VVT-Region schon Struktur untergebracht. Im Vergleich zum ZVV (Zürcher VerkehrsVerbund) ist der VVT nur als Aufkleber an den Öffis vorhanden (Eigentlich bodenlose Frechheit dass dort bezahlte Leute sitzen, denn wie der Name VerkehrsVERBUND sagt, sollten diese Leute dafür sorgen alles unter Dach und Fach zu bringen).

Punkt öffentliche Bereiche: Das finde ich schon hart ausgedrückt in Innsbruck grausam was Badeanstalten betrifft. Generell sind in der Schweiz so ziemlich in jeder Gemeinde eine Badeanstalt "Badi" vorhanden. Innsbruck mit Baggersee und Tivoli sind horror sobald die 30°C Grenze erreicht ist.

Wohnungsbau: Den Punkt kann ich nicht wirklich bestätigen.
 


Zuletzt bearbeitet von Tramfan: 17.08.2012 21:26, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Tiroler77
LehrfahrerIn



Alter: 41

Dabei seit:
26.07.2012


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck / Pradl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
10

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84915 BeitragErstellt: 17.08.2012 21:33
Antworten mit Zitat Absenden
 
btw. was würde denn passieren wenn ich mit dem mountainbike von innsbruck nach garmisch fahre mit dem regionalzug und ein öbb fahrradticket am automaten löse? muß ich dann ab mittenwald auch extra nochmal db-zuschlag nachzahlen? ich kann mir das ehrlich gesagt gar nicht vorstellen...

shocked
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
SAERDNA
LehrfahrerIn



Alter: 33

Dabei seit:
07.07.2011


Stadt / Stadtteil:
Siegelanger

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
13

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #84921 BeitragErstellt: 17.08.2012 22:32
Antworten mit Zitat Absenden
 
@ Tiroler77

Ja so ist es.

Mit der Fahrradkarte Nahverkehr der DB könnts theroetisch einen Tag lang im Nahverkehr bis Flensburg durchnudeln. Aber wehe du fährst ins nahe Grenzgebiet!


" Mit dem Bike ins Außerfern
Fahrräder im Außerfern unterliegen dem DB Tarif. Die aktuellen Bedingungen für die Mitnahme von Fahrrädern können Sie im Internet unter http://www.bahn.de/fahrrad-bayern nachlesen.
Bitte beachten Sie, dass ein Fahrrad, welches z.B. von Reutte nach Seefeld oder Innsbruck mitgenommen wird, ZWEI Fahrradkarten benötigt. Für die Fahrt von Reutte nach Mittenwald Grenze muss eine "Fahrradkarte Nahverkehr" gelöst werden (den aktuell gültigen Tarif finden Sie auf der DB-Homepage unter http://www.bahn.de/fahrrad-bayern im Abschnitt "Fahrradkarte Nahverkehr"). Für die Fahrt von Mittenwald Grenze nach Seefeld oder Innsbruck benötigen Sie eine "Regio-Biking Tageskarte Tirol" (den aktuell gültigen Tarif finden Sie auf der ÖBB-Homepage unter http://www.oebb.at/static/tarife/st_3.4_fahrradmitnahme_tirol/index.html )"

Quelle: http://www.erlebnisbahn.at/ausserfernbahn/fahrplan1.html
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / S-Bahn Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 4
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge 100 Jahre Karwendelbahn itsme Veranstaltungen 0 23.05.2012 22:29 Letzter Beitrag
itsme
Keine neuen Beiträge Haltemuster Karwendelbahn ice108 S-Bahn 2 01.03.2010 10:19 Letzter Beitrag
ice108
Keine neuen Beiträge Unregelmäßigkeiten auf der S5/Karwend... KWBler S-Bahn 35 17.04.2013 17:43 Letzter Beitrag
Tiroler77
Keine neuen Beiträge Streckensperre Karwendelbahn vom 06.0... Mendener S-Bahn 9 24.05.2012 23:30 Letzter Beitrag
WholeWeekOfSleep
Keine neuen Beiträge Denkanstoß: Nostalgiezüge für die Kar... Zillerkrokodil S-Bahn 7 12.06.2013 18:48 Letzter Beitrag
Zillerkrokodil


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com