Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Sonstige Eisenbahnen Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: railjet vs. Stadler DOSTO - Die ÖBB bekommt Konkurrenz  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
TLR
FahrbetriebsleiterIn



Alter: 25

Dabei seit:
09.06.2009




Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #73055 BeitragErstellt: 08.02.2011 21:52
railjet vs. Stadler DOSTO - Die ÖBB bekommt Konkurrenz
Antworten mit Zitat Absenden
 
Im Dez. 2011 startet die private Eisenbahngesellschaft WESTbahn einen Fernverekhrszugtaktverekhr (AFAIK IC-Züge), Stundentakt Salzburg Hbf - Wien Wbf. Eingesetzt werden sechsteilige Doppelstocktriebwagen von Stadler Rail.

Ich finde es gut, dass es im Fernverkehr nun einen Wettbewerb gibt, weil dann die Qualität allgemein besser ist. Ich nehme an, dass die Westbahn zb in Sachen Service besser sein wird, als die ÖBB.

Aber bei der Pünktlichkeit bin ich mir nicht so sicher, ob da die Westbahn wesentlich besser sein wird, als die ÖBB, da ja beide Unternehmen sich eine Bahnstrecke "teilen" (müssen).

Wie steht ihr dem Ganzen gegenüber?
Was hält ihr von mehr Wettbewerb im Bahnverkehr?

Außerdem plant die Westbahn auch IC-Verbindungen Graz-Linz, die die ÖBB im FPW 2010 gestrichen hat. Das ist IMO ein guter Ansatz, da dann auch solche Verbindungen, welche für die ÖBB "sinnlos" erscheinen, weiterhin bestehen, bzw. wieder eingerichtet werden.

Wenn der erste Betrieb Salzburg-Wien gut funktioniert, wäre es sicher eine Überlegung weitere Bahnverbindungen zu starten. Evtl. bis nach Ibk.
 

Zuletzt bearbeitet von TLR: 08.02.2011 21:53, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
489

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #73060 BeitragErstellt: 09.02.2011 00:52
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wohin sonst, wenn nicht nach Innsbruck? Das sollte, bitt'schön, keine "weitere Überlegung" sein, sondern eine von Anfang an bediente Relation!
Wen interessiert Graz - Linz? Die Fahrgastfrequenz tendierte ja gegen Null, wenn man den Medienberichten glaubt!
Sorry, wenn ich da gleich zu nörgeln anfange, aber ich finde das einfach extrem ärgerlich, dass die "Westbahn AG" zumindest am Anfang nur ab und bis Salzburg fährt. Die international gesehen nach Wien und Salzburg drittwichtigste Großstadt Österreichs bleibt außen vor, obwohl sie auf der selben Strecke läge - warum?
Von Innsbruck nach Wien dürfen wir uns weiterhin mit den ÖBB herumschlagen oder in Salzburg umsteigen - was für mich z.B. prinzipiell überhaupt nicht in Frage käme. Es wäre gerade für Reisen von und nach Innsbruck wichtig, ordentlichen Service und Komfort zu haben - die weniger als drei Stunden von Salzburg nach Wien sind in den teils heruntergekommenen und/oder überfüllten ÖBB-Zügen wohl leichter auszuhalten als die fünf Stunden von Innsbruck nach Wien, ganz abgesehen von der starken Konkurrenz durch das Flugzeug auf dieser Strecke.
Als potenzieller Kunde ist die "Westbahn" für mich inexistent, solange sie nur auf dieser Torso-Strecke unterwegs ist.
 

Zuletzt bearbeitet von manni: 09.02.2011 00:56, insgesamt 2 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
159

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #73061 BeitragErstellt: 09.02.2011 00:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wahrscheinlich wollen die Leute einmal Erfahrung sammeln, und das eben auf einer Strecke, auf der der Erfolg relativ gut abgesichert erscheint. Innsbruck kommt sicher noch. War hohe Zeit, daß etwas derartiges einmal aufgerichtet wird.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
ice108
VerkehrsministerIn



Alter: 37

Dabei seit:
01.03.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
153

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #73064 BeitragErstellt: 09.02.2011 01:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:

Wen interessiert Graz - Linz? Die Fahrgastfrequenz tendierte ja gegen Null, wenn man den Medienberichten glaubt!


Ohne diese Strecke im Detail zu kennen: Könnte es mit dem Angebot zusammenhängen? Umsonst wird man die parallel laufende Autobahn wohl auch nicht gebaut haben...

Zitat:

Sorry, wenn ich da gleich zu nörgeln anfange, aber ich finde das einfach extrem ärgerlich, dass die "Westbahn AG" zumindest am Anfang nur ab und bis Salzburg fährt. Die international gesehen nach Wien und Salzburg drittwichtigste Großstadt Österreichs bleibt außen vor, obwohl sie auf der selben Strecke läge - warum?


Vielleicht weil ein junges Unternehmen nicht gleich alles auf einmal bedienen kann? Und die Westbahn AG gehört ja nun nicht eben der Stadt Innsbruck, insofern sehe ich jetzt keine besondere Verpflichtung gerade für dieses Unternehmen genau diese Strecke zu bedienen. Mit demselben Argument könnte man von ihr auch einfordern nach Budapest, Prag, Graz, etc. zu fahren, um mal ein paar andere von Wien aus erreichbare Städte zu nennen.

Zitat:

Von Innsbruck nach Wien dürfen wir uns weiterhin mit den ÖBB herumschlagen oder in Salzburg umsteigen - was für mich z.B. prinzipiell überhaupt nicht in Frage käme.


Warum eigentlich nicht? Dass schlecht verknüpfte oder unsichere Umsteigeverbindungen ein Graus sind, keine Frage. Wenn man das mal außen vor läßt, wieso "prinzipiell nicht"? Im Stadtverkehr tust dus doch auch...

Ähnliche Entfernung: Genauso könnte ich wenn ich nach ein Stück hinter Nürnberg fahre einfordern dass es mehr als einen ICE am Tag gibt der die Strecke Innsbruck-München-Nürnberg umsteigefrei zurücklegt. Gibt es aber nicht, und ein großes Problem sehe ich darin nicht, die Linien sind nunmal so verknüpft.

Wobei durchgehende Züge Innsbruck-Wien natürlich sinnvoll sind, keine Frage. Aber wenn es im Einzelfall aus irgendwelchen Gründen mal eine gut verknüpfte Umsteigeverbindung wäre, ich würde kein Problem darin sehen.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
489

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #73066 BeitragErstellt: 09.02.2011 02:01
Antworten mit Zitat Absenden
 
Mein obiges Posting war ohne Zweifel emotional, weil es mich einfach ärgert. Die "Westbahn AG" hat als Privatunternehmen natürlich überhaupt keine Verpflichtungen, das ist klar. Was andererseits aber eine typische negative Auswirkung gewinnorientierten ÖVs ist, weswegen ich dem Ganzen generell skeptisch gegenüberstehe, denn grundlegende infrastrukturelle Einrichtungen wie Eisenbahnverbindungen (oder Energieversorgung, oder Wasserversorgung, etc.) sollte man nicht dem freien Markt überlassen, weil dabei immer die Gefahr besteht, dass die Infrastruktur dort, wo damit kein Gewinn zu machen ist, für die Abnehmer unleistbar teuer wird oder sogar komplett verschwindet.

Wie auch immer: es ist nicht in Ordnung, dass man in Zukunft für die Strecke Linz - Wien ungefähr die Hälfte zahlt wie für die etwa gleich weite Strecke Innsbruck - Linz (ohne Vorteilscard), und das noch dazu bei - falls die "Westbahn" dieses Versprechen halten kann - mehr Komfort. Und dieses preisgünstigere Angebot wird auf einer Bahnstrecke angeboten, die auch Innsbrucker Steuerzahler mitbezahlt haben!

Zum Umsteigen: im Stadtverkehr kein Problem, aber im Fernverkehr IMO immer unangenehm. Der "Bahnschlaf" muss unterbrochen werden und man muss sich erneut einen Platz suchen. Mit Pech vielleicht zuvor auch noch den Bahnsteig suchen und dann evtl. längere Zeit warten, und all das mit dem Wissen, dass das innerhalb Österreichs auf dieser Verbindung wirklich nicht sein sollte.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
HolgerW
LehrfahrerIn



Alter: 56

Dabei seit:
14.07.2007


Stadt / Stadtteil:
Kassel

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
6

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #73070 BeitragErstellt: 09.02.2011 12:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
Hallo Manfred,

"Konkurrenz belebt das Geschäft" lautet ein alter Spruch in unserer kapitalistischen Welt. Auf den ersten Blick sieht es natürlich gut aus, wenn dort ein Privatunternehmen (wer steckt eigentlich dahinter?) mit neuen Zügen günstigere Leistungen anbietet.

Auf den zweiten Blick sieht es doch ein wenig anders aus. Diese Unternehmen kalkulieren z.B. nicht mehr mit einem Schaffner (neudeutsch wohl Zugbegleiter). D.h. dem Schwarzfahren ist Tor und Tür geöffnet. Man hat auch im Zug keinen Ansprechpartner mehr. Haben wir in Nordhessen alles schon durch.

Wie sieht es aus, wenn das Unternehmen in wirtschaftliche Schwierigkeiten gerät. Ein solches Unternehmen kann von heute auf morgen den Unternehmenszweck wegfallen lassen. Bei einem evtl. Konkurs ist ja nichts zu holen. Also muß der Steuerzahler dann wieder einspringen (in Form eines kommunalen oder staatlichen Unternehmens), denn die Leistungen müssen ja erbracht werden. Solche Fälle hatten wir schon in Deutschland.

Wettbewerb ja, aber nur unter gleichen Bedingungen. D.h. die Unternehmen müssen ihre Liquidität nachweisen! Im Falle eines Konkurses müssen die Muttergesellschaften dafür haften! Die Unternehmen müssen sich auch an Strukturerhaltungsmaßnahmen beteiligen!

Wenn all dieses eintreten täte, würde man merken, daß die gute alte ÖBB doch nicht so schlecht ist. Das dieses Unternehmen, wie auch die DB AG, in den letzten Jahren stark nachgelassen hat, dürfte verständlich sein. Auch dieses Unternehmen steht unter einem Wahnsinnskostendruck seitens der Politik. Also nicht über das Unternehmen an sich beschweren, sondern über das Mangement und die Politik. Denn dort sitzen zum größten nur noch Volkswirte, die nur ihre Zahlen sehen und von Verkehrsplanung und -lenkung keine Ahnung haben. Also werden auch nur Strecken bedient, die ausreichenden Gewinn versprechen. Unrentable Strecken (in den Augen dieser Unternehmen) werden weiter durch die Allgemeinheit bedient oder ein- oder umgestellt. Beispiele in Österreich gibt es ja genug.

Die Entwicklung fing in den dreißiger Jahren des vorigen Jahrhunderts in Amerika an, setzte sich in Großbritanien in den achtziger Jahren fort und erreicht nun uns.

Gruß.

Holger
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 23

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
99

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #73082 BeitragErstellt: 09.02.2011 17:05
Antworten mit Zitat Absenden
 
Naja wegen der Verspätung nehme ich doch an, dass die ÖBB-eigenen Züge (insbesondere der RJ) ggü. den ICs der Westbahn wohl bevorzugt werden. Der RJ hat derzeit schon die oberste Priorität bei der Bahn nur die Züge von VW(?) zwischen D und Ungarn stehen noch über dem RJ.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rudema
Verkehrsbetriebs-Boss



Alter: 33

Dabei seit:
28.04.2006


Stadt / Stadtteil:
Linz

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
29

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #73111 BeitragErstellt: 10.02.2011 14:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
Da schätzt man es dann wieder, wenn man direkt an der Westbahn wohnt. Denn hier fährt zum Beispiel von Linz nach Wien oder von Linz nach Salzburg in der Früh so zwischen 8 und 9 Uhr alle paar Minuten ein Zug. Das ist echt praktisch, weil man da nicht unbedingt auf den Fahrplan schauen muss.

Zur Westbahn. Was mich etwas wundert, dass man die Strecke Linz bis Graz bedienen möchte. Denn die Züge auf dieser Strecke, zum Beispiel der Zug um kurz nach 6 Uhr, war nie recht voll. Aber vielleicht kann die Westbahn diese Strecke doch noch für den Fernverkehr interessant machen. Denn die derzeitige Verbindung ist ja zum Kotzen.
 

Aus User bahnLinz wurde rudema

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
Nuhuhi
TrittbrettfahrerIn



Alter: 32

Dabei seit:
04.11.2010


Stadt / Stadtteil:
Wien

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
0

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #73347 BeitragErstellt: 18.02.2011 20:41
Antworten mit Zitat Absenden
 
Prinzipiell find ich "Konkurrenz belebt das Geschäft" ja gut, und für die Kunden wirds ab Dezember auch interessant, ich bin auch schon gespannt wie sich die Westbahn im Vergleich zur ÖBB bewährlt. Allerdings find ichs auch fragwürdig, dass sich die Westbahn da die profitabelste und am besten ausgebaute Linie aussucht, während die ÖBB weiterhin auch den Rest Österreichs bedienen wird und da eben Kompromisse eingehen und Abstriche machen muss. Klar dass die Westbahn dann mit dem Preis runtergehen kann und sich ganz auf die eine Strecke konzentrieren kann.

Gerade auf der Weststrecke bin ich aber mit dem Railjet eigentlich ziemlich zufrieden, ich bin gespannt was da die Westbahn besser machen will (abgesehen vom Preis - da ist sicher einiges möglich).
 

...und sie dreht sich doch

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
sLAnZk
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 62

Dabei seit:
01.04.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
159

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #73348 BeitragErstellt: 18.02.2011 21:04
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wenn es doch Volkswirte wären... es sind aber Betriebswirte. Wahrscheinlich werden wir nie erfahren, was wo an öffentlichem Vermögen verschwunden ist. (gut, ist OT, hat mit der Westbahn nichts zu tun).

Ich will sagen, daß die Westbahn ja doch für die Benutzung der Strecke bezahlen wird müssen. Natürlich wird die Höhe dieser Benützungsgebühr abhängig sein von den Kosten, also die Erhaltung der Strecke von den Gebühren finanziert. Mithin hätte ich kein schlechtes Gewissen, diese Gesellschaft einmal auszuprobieren... und wesentlich schlechter als im RailJet können die Sitze ja auch nicht sein.

Daß die Gesellschaft mit der ÖBB dort konkurriert, wo eventuell Geld zu machen ist, also auf einer stark frequentierten Hauptstrecke, sollte sich auch in der Höhe der Gebühren niederschlagen... ich will es hoffen, daß diejenige Gesellschaft, die das Geld einstreift (Infrastruktur Betrieb?), die Möglichkeit hat, für Hauptstrecken andere Gebühren zu nehmen als für Nebenstrecken.
 

Es kreist die Tram in meinem Kopfe
herum fährt sie mit Strom
es liegt so Spannung an meinem Schopfe
das hab ich jetzt davon.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Steph
Globaler Forums-Moderator



Alter: 31

Dabei seit:
16.06.2007




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
106

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #81156 BeitragErstellt: 13.02.2012 15:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
Könnte man als "Plus" zum jetzigen Zustand vermerken, passenderen Thread hab ich keinen gefunden.

In einer Zeitschrift, die in meinem Talent hing, stand, dass 2012 das Bistro in den RJ durch einen eigenen Speisewagen mit Sitzgelegenheiten ausgetauscht wird.
Zudem wird das WLAN-Netz ausgebaut (hab noch nie drauf geachtet), aber nach einem Fair-Share-Prinzip (oder wie das heißt): Es steht fast wortwörtlich "Bitte keine Youtube-Videos runterladen..." - weil man sonst die Kapazität beeinflusst und weniger Leute online sein können... Wird das auch anderswo so gehandhabt?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
489

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #81809 BeitragErstellt: 19.03.2012 01:35
Antworten mit Zitat Absenden
 
Fair-Share funktioniert nicht, solche Bitten werden ignoriert, ein Großteil der Menschen ist dafür leider zu ignorant und/oder egoistisch. Eine professionelle Lösung wäre es, das zu forcieren. Das geht, zufällig arbeite ich bei einer Firma die Produkte für genau diesen Zweck herstellt...
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 23

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
99

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102528 BeitragErstellt: 07.01.2016 15:58
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ab 12.August 2016 führt die Westbahn ein Zupaar täglich von/bis Innsbruck!

Schienenweg.at schrieb:
west 968: täglich ab 12. August 2016 (Wien Westbf/17:42 - Innsbruck Hbf/22:06)

west 961: täglich ab 13. August 2016 (Innsbruck Hbf/05:50 - Wien Westbf/10:18)

Beide Züge nur mit Halten in Wörgl und in Kufstein - dort 10' (Folge 79060) bzw 5' Aufenthalt (Folge 5134; 968 und 5134 fahren dann in Wörgl Hbf gleichzeitig ab - das ist übrigens das erste Mal, dass dort zwei Züge in dieselbe Richtung planmäßig gleichzeitig abfahren: 5134 vom Bstg 7 und 986 vom Bstg 4); beide WEST-Züge benützen die "Korridorstrecke" über Rosenheim und die gesamte Unterinntal-U-Bahn.
 


Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ice108
VerkehrsministerIn



Alter: 37

Dabei seit:
01.03.2009




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
153

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102530 BeitragErstellt: 07.01.2016 16:24
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Abendverbindung klingt sogar brauchbar.

Bisher hat man wenn man um 19:45 in München mit dem Meridian nach Kufstein wegfährt das Problem dass der RJ in Kufstein durchrauscht, und man selber um 21:19 in die S-Bahn mit Halt an allen Stationen darf, und dann um 22:32 Uhr in Innsbruck ist.

Wenn diese WB in Kufstein hält würde das die Lücke schliessen, also die 19:45-Verbindung München-Innsbruck immerhin um 26 Minuten schneller machen.
 

Zuletzt bearbeitet von ice108: 07.01.2016 16:26, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 39

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
489

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102531 BeitragErstellt: 07.01.2016 16:34
Antworten mit Zitat Absenden
 
Gut. Das scheint wohl nun der erste Testbetrieb zu werden.
Ob es dem Erfolg dieser Verbindungen wirklich zuträglich ist, wenn man durch Aufenthalte in Wörgl und Kufstein 15 Minuten verliert?
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
lech
Forums-Administrator



Alter: 49

Dabei seit:
20.06.2011


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck Wilten

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
163

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102532 BeitragErstellt: 07.01.2016 17:35
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die 15 Minuten sind den Leuten egal wenn sie die ganze Strecke qualmen dürfen zwinkern

5:50 ist mir zu früh und 10:18 in Wien eher sinnlos, aber 17:42 ist eine gute Abfahrts-Zeit, und vom "richtigen" Bahnhof in Wien.

Mal sehen wie's dann real mit Tarifen, Online-Reservierungen, Nichtraucherschutz und WLAN aussieht.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden Website dieses Users besuchen
anxi
FahrdienstleiterIn



Alter: 29

Dabei seit:
09.09.2014




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
40

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102533 BeitragErstellt: 07.01.2016 17:44
Antworten mit Zitat Absenden
 
Dann wird die Westbahn endlich ihrem Namen gerecht
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
kayjay
LehrfahrerIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.06.2011




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
11

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #102534 BeitragErstellt: 07.01.2016 19:13
Antworten mit Zitat Absenden
 
Zur Zeit wird dieses noch als Gerücht dargestellt,vom Pressesprecher der Westbahn....
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
69

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102536 BeitragErstellt: 07.01.2016 22:25
Antworten mit Zitat Absenden
 
Üblicherweise fände sich diese Ankündigung etwa zeitgleich auf bahnforum.info und in der WB- Hauspostille Kurier, akklamiert vom streng wirtschaftsliberalen Standard. Heute steht dort noch nichts...

Edit: nur im bahnforum wird dikutiert, die Presse bringt groß Niki Lauda (die Westbahn der Lüfte von einst, nach INN )
 

Zuletzt bearbeitet von upwards: 08.01.2016 13:48, insgesamt 3 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hager
TeamleiterIn



Alter: 62

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
94

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #102544 BeitragErstellt: 08.01.2016 20:29
Antworten mit Zitat Absenden
 
Wo liegt das Problem? Es wird ja keiner gezwungen, in die Westbahn einzusteigen. Fernstrecken sind im Wettbewerb, was soll daran zu schlecht sein. Dass die ÖBB als Monopolist hier ein Problem hat, verstehe ich. Wie Wettbewerb funktioniert, beweist Schweden. Zur ÖBB muss ich mich leider zurück halten, aber hinter der Fassade ist vieles nicht so, wie es sein sollte ....
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Sonstige Eisenbahnen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge ÖBB bekommt Konkurrenz! Hannes Sonstige Eisenbahnen 1 17.10.2008 06:52 Letzter Beitrag
Linie O
Keine neuen Beiträge Stadler in Graz Heli Tram / Stadtbahn 17 21.09.2007 16:15 Letzter Beitrag
Heli
Keine neuen Beiträge Ein Stadler... (sehr schwer) - (gelöst) Peter021 Ratespiele 27 12.10.2009 22:10 Letzter Beitrag
Peter021
Keine neuen Beiträge Railjet entgleist - Arlbergstrecke wi... Steph Sonstige Eisenbahnen 23 23.03.2012 13:45 Letzter Beitrag
Tramfan
Keine neuen Beiträge Neue Railjet Destination München – Ve... Peter021 Das Inntram-Museumsforum 0 23.05.2009 16:24 Letzter Beitrag
Peter021


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com