Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Sonstige Eisenbahnen Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Achenseebahn, wie geht es weiter ?  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Ingenieur
FahrdienstleiterIn



Alter: 59

Dabei seit:
31.03.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
187

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #110878 BeitragErstellt: 21.02.2019 20:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
Pardon, aber Mehreinnahmen (durch Ganzjahres-Nahverkehr) gibt es höchstens vom Steuerzahler. Ich wage zu behaupten, daß Nahverkehr auf dieser Strecke nicht einmal die laufenden Betriebskosten deckt. Das Pendlerpotential ist mehr als überschaubar, und diese fahren dann mit sehr kostengünstigen Zeitkarten. Touristen wird man mit Elektrozügen nicht anlocken.

Allein die Personalkosten für einen halbwegs dichten Ganzjahresfahrplan sind exorbitant. Von Instandhaltung, Kreditrückzahlung für die Ertüchtigung oder gar den Ausbau der Strecke und Adaptierung der Fahrzeuge etc. will ich gar nicht reden. Ein Vollkosten-Deckungsgrad von 20% ist wahrscheinlich schon sehr optimistisch geschätzt.

Also entweder ist der Steuerzahler sehr großzügig oder der Businessplan nicht umsetzbar. Die Gefahr ist groß, daß man mit einem derartigen Konzept den Untergang noch beschleunigt.

Nachtrag vom 22.02.:
https://www.tt.com/panorama/verbrechen/15353204/prozess-gegen-achenseebahn-nimmt-fahrt-auf
Also irgendwie frage ich mich, ob es Sinn macht, einer derartigen Gesellschaft unter diesem Führungsteam viele Millionen an Steuergeldern zur Verfügung zu stellen. Möglicherweise hätte ich beim Businessplan schon Zweifel an der Richtigkeit des Inhaltsverzeichnisses ... wink
 

Zuletzt bearbeitet von Ingenieur: 22.02.2019 11:53, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
512

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110934 BeitragErstellt: 06.03.2019 18:18
Antworten mit Zitat Absenden
 
Ich sehe das schon so, dass die öffentliche Hand da durch Ausbau der Infrastruktur in Vorleistung gehen, aber auch langfristig eine Besiedelungsoffensive einleiten muss, die irgendwann Kostendeckung bringt.
Genau wie in der Metropolregion und im ganzen Inntal, wo die Raumplanung sich mittlerweile durchaus an den Schienenachsen orientiert, hat auch am Achensee die Landespolitik ihre langfristig wirkenden Steuerungsinstrumente. Die Gemeinden werden halt ihr Kirchturmdenken und Vorbehalte gegen Zuzug ablegen und mitwirken müssen. Ohne Aussicht auf mehr BewohnerInnen gibt's keine Bahn, das wäre Steuergeldverschwendung.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Ingenieur
FahrdienstleiterIn



Alter: 59

Dabei seit:
31.03.2015




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
187

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110939 BeitragErstellt: 07.03.2019 10:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
Dazu nun meine Frage: Wo soll die Bevölkerung herkommen, welche Du bei der Besiedlungsoffensive dort ansiedeln willst?

Österreich bewegt sich beim Bevölkerungszuwachs knapp über der Nullinie. Und dieser Zuwachs geschieht hauptsächlich in den großen Agglomerationen. Das Achenseegebiet ist eher abwanderungsgefährdet. Außer Saisonarbeitsplätzen im Tourismus gibt es sonst fast nichts. Neben Pensionisten und Zweitwohnungsbesitzern wohnt man dort nur noch, wenn man Grund, Haus oder Wohnung geerbt hat und sich den Umzug ins Inntal nicht leisten kann.

Derzeit kommt man locker mit einem Bus pro Stunde aus, mit Verdichtung lediglich am frühen Morgen. Bei 15 Kursen am Tag und 50% Auslastung (hoch geschätzt!) ergibt das ca. 400 Fahrgäste je Richtung und Tag. Selbst wenn man das verdoppelt, rechtfertigt das nie und nimmer den kompletten Neubau einer Bahnstrecke (und für den elektrischen Betrieb ist bis auf die Trasse ein kompletter Neubau erforderlich). Das wäre finanzieller Irrsinn (gut, den gibt es im Zusammenhang mit Politik häufiger ... big grin ).
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Walter4041
VerkehrsministerIn



Alter: 15

Dabei seit:
20.08.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
23

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #110941 BeitragErstellt: 07.03.2019 13:30
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Ich sehe das schon so, dass die öffentliche Hand da durch Ausbau der Infrastruktur in Vorleistung gehen, aber auch langfristig eine Besiedelungsoffensive einleiten muss, die irgendwann Kostendeckung bringt.
Genau wie in der Metropolregion und im ganzen Inntal, wo die Raumplanung sich mittlerweile durchaus an den Schienenachsen orientiert, hat auch am Achensee die Landespolitik ihre langfristig wirkenden Steuerungsinstrumente. Die Gemeinden werden halt ihr Kirchturmdenken und Vorbehalte gegen Zuzug ablegen und mitwirken müssen. Ohne Aussicht auf mehr BewohnerInnen gibt's keine Bahn, das wäre Steuergeldverschwendung.


IMHO soll man den öffentlichen Verkehr dort ausbauen wo Leute wohnen bzw. arbeiten und nicht Leute zwangsweise(?) dort ansiedeln wo sich irgendjemand eine ÖPNV-Trasse wünscht.
 

Einer Straßenbahn und einer Aktie darf man nie nachlaufen. Nur Geduld: Die nächste kommt mit Sicherheit.

André Kostolany

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
manni
Betreiber des Forums



Alter: 40

Dabei seit:
04.02.2004


Stadt / Stadtteil:
I-Arzl

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
512

Goldene Weichen des Postings:
-1

Posting-Bewertung:
Beitrag #110942 BeitragErstellt: 07.03.2019 14:02
Antworten mit Zitat Absenden
 
Walter4041 schrieb:
IMHO soll man den öffentlichen Verkehr dort ausbauen wo Leute wohnen bzw. arbeiten und nicht Leute zwangsweise(?) dort ansiedeln wo sich irgendjemand eine ÖPNV-Trasse wünscht.


Ja, das sehe ich grundsätzlich auch so.
Manchmal bietet es sich aber an, sich daran zu orientieren weil Schieneninfrastruktur vorhanden ist oder dank in der Nähe vorhandener Strukturen günstig geschaffen werden kann - das gilt für den Achensee, aber auch z.B. für das Mittelgebirge.
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Users besuchen
Zillerkrokodil
FahrdienstleiterIn



Alter: 38

Dabei seit:
01.05.2004


Stadt / Stadtteil:
Hall in Tirol

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
94

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110945 BeitragErstellt: 07.03.2019 19:55
Antworten mit Zitat Absenden
 
manni schrieb:
Ich sehe das schon so, dass die öffentliche Hand da durch Ausbau der Infrastruktur in Vorleistung gehen, aber auch langfristig eine Besiedelungsoffensive einleiten muss, die irgendwann Kostendeckung bringt.


Mit der Besiedelungsoffensive gebe ich dir grundsätzlich recht, ich sehe es auch so dass Bauland bevorzugt in Bahnhofsnähe und an Bahnstrecken gewidmet werden soll .
Allerdings ist im Falle der Achenseebahn zu sagen, dass so eine Neubesiedelung nicht von heute auf morgen stattfinden wird .

Deswegen halte ich es für das beste so bald wie möglich mit der Elektrifizierung zu beginnen .


LG Zillerkrokodil
 

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 49

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
302

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110947 BeitragErstellt: 07.03.2019 21:40
Antworten mit Zitat Absenden
 
eventuell sollte man den achensee auch als naturjuwel nicht zupflastern, und wenn man sich die topographie hier anschaut, ist der bereich zum zubauen rect gering...von eben bis maurach ist nicht viel platz....
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / Sonstige Eisenbahnen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2

Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 2 von 2
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge 120 Jahre Achenseebahn Walter4041 Sonstige Eisenbahnen 2 24.03.2009 20:30 Letzter Beitrag
Walter4041
Keine neuen Beiträge Brand bei Achenseebahn Mr. X Sonstige Eisenbahnen 8 16.05.2008 20:34 Letzter Beitrag
DUEWAG 240
Keine neuen Beiträge Achenseebahn: Lok 4 wieder alive! Peter021 Sonstige Eisenbahnen 8 04.07.2008 15:02 Letzter Beitrag
manni
Keine neuen Beiträge Achenseebahn-Maschinen geeignet für L... Zillerkrokodil Tram / Stadtbahn 17 02.10.2004 09:21 Letzter Beitrag
sLAnZk
Keine neuen Beiträge Wie der Phönix aus der Asche - Achens... Peter021 Das Inntram-Museumsforum 0 13.07.2009 19:12 Letzter Beitrag
Peter021


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com