Anonym als Gast posten darfst Du nur in der Kategorie 4er-Cafè und einigen ihrer Unterkategorien.
Du möchtest lieber überall mitdiskutieren und auch die "Fahrdienstleitung" lesen? Dann registrier' dich schnell - einfach hier klicken!
> Zur Mobil-Version
< Zurück


Innsbrucks Verkehrsforum: unmoderiert, schnell und immer aktuell - seit 0 Tagen
Internet-Diskussionsforen sind Dir neu? Internet-Abkürzungen werden hier erklärt, und hier erfährst Du mehr über gute Umgangsformen im Internet!

FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederMitglieder   GruppenGruppen  RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil    Einloggen für PrivatnachrichtenEinloggen für Privatnachrichten   LoginLogin 
Gebookmarkte Themen Gebookmarkte Themen   Beobachtete Themen Beobachtete Themen    RSS (nur anonym zugängliche Themen!)

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / IVB / VVT allgemeine Diskussion Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 

Thema: Fahrplanwechsel 2019  Dieses Thema nach Facebook schicken  

Vorheriges Thema | Nächstes Thema  
Autor Nachricht
Fibk
TeamleiterIn



Alter: 35

Dabei seit:
12.12.2008




Goldene Weichen des Users:
42

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110103 BeitragErstellt: 03.11.2018 22:15
Fahrplanwechsel 2019
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Aushangfahrpläne sind bereits abrufbar. Die Morgeneinschübe auf den neuen Linien 2 und 5 werden offenbar mit Bussen gefahren, anders ist der angeführte Linienweg wohl nicht möglich.
 

Zuletzt bearbeitet von Fibk: 03.11.2018 22:47, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Linie O
Globaler Forums-Moderator



Alter: 24

Dabei seit:
01.04.2007


Stadt / Stadtteil:
Innsbruck

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
121

Goldene Weichen des Postings:
1

Posting-Bewertung:
Beitrag #110104 BeitragErstellt: 04.11.2018 11:03
Antworten mit Zitat Absenden
 
In den Aushangfahrplänen der Linien 2 und 5 sind keine Einschübe verzeichnet.
Lediglich die Linie OE wird in 5E umbenannt und verkehrt dementsprechend mit Bussen. Das könnte sich aber ändern, sobald genügend Bahnen vorhanden sind (zumindest für jene Einschübe, die alle Haltestellen bedienen).
 


Zuletzt bearbeitet von Linie O: 04.11.2018 11:58, insgesamt einmal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
89

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110242 BeitragErstellt: 16.12.2018 23:35
Antworten mit Zitat Absenden
 
Massive Verschlechterung im Schienenverkehr nach Reutte. Anschlußbruch in Garmisch bei 30' Wartezeit.
Bisher war die Bahn wenigstens bis Reutte von der Fahrzeit echte Alternative zum Unkomfort der Busse, nun viel offizielle PR zu Bhf. Seefeld, einen ICE am Wochenende oder dreistellige Liniennummern im Bezirk.
Für die dt. Bahn fordern dt. Grün*n Trennung der Sparten Netz und Betrieb wie auch FDP. Nachdem die Ursachen weiter der Verschlechterung im Nachbarland zu finden sind, seh ich die Umstiege über Garmisch im Bestand langfristig gefährdet,.
 

Rot Neues Grün.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Admiral
BeherrscherIn allen Verkehrslebens



Alter: 49

Dabei seit:
22.07.2004




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
331

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110246 BeitragErstellt: 18.12.2018 20:47
Antworten mit Zitat Absenden
 
eines sollte klar sein > wenns die FDP fordert, ist es gegen die bevölkerung... die liberalisierung kostet danach nur noch mehr als bisher... weil dann wird evtl der betrieb privatisiert, und fordert tonnenweise summen vom steuerzahler
 

This article is a natural product. The slight variations in spelling and grammar enhance its natural character and beauty and in no way are to be considered flaws or defects.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Hager
FahrdienstleiterIn



Alter: 62

Dabei seit:
10.01.2008


Stadt / Stadtteil:
Lans

Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
144

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110247 BeitragErstellt: 18.12.2018 22:08
Antworten mit Zitat Absenden
 
Nach meinem Informationsstand liegt dies an Erhaltungs- und Erneuerungsarbeiten an der österr. Strecke im Außerfern, die für mehrere Jahre zu diesem Zustand führen werden. Mit der Trennung Infrastruktur - Fahrverkehr hat dies nichts zu tun. Kürzlich gab es dazu einen Artikel in der TT. Die Strecke wurde eben lange vernachlässigt du wäre ohne DB-Regio bzw. Integration in den Bayerntaktwohl schon hinüber.

Die Frage Liberalisierung hat nichts mit Privatisierung des Netzes (der Infrastruktur) zu tun. Schweden kann hier als gutes Beispiel dienen: die Bahninfrastruktur ist staatlich und wird aus dem Budget bezahlt (und nicht über Verschuldung der Staatsbahn zur Verschleierung der Staatsschulden wie bei uns), während auf der Schiene Private wie die von der Infrastruktur völlig getrennte SJ (kein Holdingskonstruktion à la ÖBB) verkehren. Die guten Zahlen sprechen für das schwedische Modell. Liberalisierung heißt Wettbewerb, das können private wie staatliche Bahnen sein. Privatisierung heißt nur, dass das Eigentum (oder die Verfügungsgewalt) in privater Hand liegt. Das kann genauso ein schädliches Monopol sein / werden bei einem staatlichen Unternehmen. Wozu gibt es wohl ein Kartellrecht du -gerichte und eine Wettbewerbsbehörde (sieh z.B. Kartellbuße gegen SPAR). In allen Monopolen sinkt tendenzielle die Leistung und steigen die Kosten bzw. fällt die Produktivität ab. Wettbewerb hat im Regelfall einen gegenteiligen Effekt.
 

Wenn man will, geht viel. Wenn man nicht will, geht nichts.

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
upwards
VerkehrsstadträtIn



Alter: 48

Dabei seit:
28.11.2010




Bewertungen:0

Goldene Weichen des Users:
89

Goldene Weichen des Postings:
0

Posting-Bewertung:
Beitrag #110248 BeitragErstellt: 18.12.2018 22:53
Antworten mit Zitat Absenden
 
Die Erhaltungsmaßnahmen sind nicht der Grund, dafür werden Totalsperren eingerichtet.
Zu oft können Anschlüsse von der DB nicht eingehalten werden, was Eingang in die TT fand. Mit den Fahrzeiten ist die Relation tot, denn richtig ist, der Bayerntakt sichert die Attraktivität, Basics für jeden Fahrplan.

Der Treppenwitz, die DB- Tochter Arriva, welche jetzt verkauft werden soll, fährt in Schweden. Doch mit der wettberwerbsimmanenten Liberalisierung hat alles nicht zu tun, der Konzern wurde längst für den Böresengang herausgeputz- viel wirtschaftsliberaler geht kaum- soll jetzt mehr (Grüne, FDP ) oder weniger (SPD, CSU ) aufgeteilt werden. Erst seit Kern hat sich die öBB wieder eingefangen, weil solche Prozesse allgemein dauern. Die gebotmäßigen Gewinne der SJ erlauben kein Wachstum, wie beim Flixbus. Ergebnis sind zahlreiche Kooperationen, auf Infrastruktur aufgesetzter, echter Wettbewerb endet in Kannibalisierung. Zu Schweden: https://img.nzz.ch/S=W1120/O=75/http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/nzz-img/2015/10/30/1.18638577.1446225676.png big grin
Bleibt aber für die Außerfernerbahn bedeutungslos, geht es um die Auswirkungen der deutschen Misere für eine VVT- Verbindung.
Nach Pfronten konnte in Reutte direkt umgestiegen werden, auch hier gibt es jetzt den Anschlußbruch >30'.
Die S5 wurde werktags verbessert, Dafür endet deren Strecke an Wochenenden in Seefeld, nach Scharnitz bleibt jede zweite Stunden der REX , oder 20' Umstieg in eine RB Ri. München. Mag die faktischen Aufgabe des "Korridorverkehrs" den Betriebsablauf verbessern und für den VVT vorteilhaft ausfallen, weil es parallel die Buslinien mit dem x gibt, finde ich es trotzdem schade. Denn die zeiten der Knoten Kempten sowie Garmisch und. München wurden ja nicht geändert. In der Relation Reutte- Ibk bleibt der Umstieg in Garmisch bestehen! Vor allem abends gibt es keine guten Busalternativen. Die Unsymmetrie im Fahrplan liegt dann an Ausweichen im DB- Netz , gekreuzt wurde in Ehrwald, häufig mit Anfall von Verspätungen.
 

Rot Neues Grün.

Zuletzt bearbeitet von upwards: 20.12.2018 23:29, insgesamt 12 mal bearbeitet

Findest Du dieses Posting gut?
 
Nach oben
User-Profile zeigen Private Nachricht senden
Neues Thema   Neue Antwort   Druckerfreundliche Ansicht    Inntram-Forum Übersicht / IVB / VVT allgemeine Diskussion Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden


Ist dieser Thread interessant?  
Goldene Weichen für diesen Thread: 0
Thread-Bewertung: 
Seite 1 von 1
Beiträge der letzten Zeit zeigen:   

Thema zu Deinen Forum-Bookmarks hinzufügen

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in diese Kategorie schreiben.
Du kannst auf Beiträge in dieser Kategorie nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in dieser Kategorie nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in dieser Kategorie nicht mitmachen.

Ähnliche Themen
Thema Autor Kategorie Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Gleiskörpersanierungen 2019 Martin Tram / Stadtbahn 15 14.05.2019 21:40 Letzter Beitrag
Martin
Keine neuen Beiträge Budapest und Umgebung vom 17.-21.5.2019 Zillerkrokodil User-Reportagen 0 22.05.2019 11:59 Letzter Beitrag
Zillerkrokodil
Keine neuen Beiträge Neue Sitze in der S-Bahn und erneuert... sLAnZk User-Reportagen 5 16.01.2019 21:43 Letzter Beitrag
sLAnZk
Keine neuen Beiträge Fahrplanwechsel Bender Aktuelle Meldungen und IVB-News 0 20.12.2013 17:18 Letzter Beitrag
Bender
Keine neuen Beiträge Fahrplanwechsel Fibk IVB / VVT allgemeine Diskussion 3 19.12.2008 05:27 Letzter Beitrag
Hannes


Das Inntram-Forum wird sicher und schnell gehostet von ITEG


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Additional smilies by Greensmilies.com